Disney+ © Walt Disney
Auch der Preis steht fest

Deutschlandstart von Disney+ etwas früher als geplant

 

Disney hat den Starttermin für seinen neuen Streamingdienst Disney+ in weiten Teilen Europas vorgezogen, auch in Deutschland geht es früher los als zunächst geplant. Inzwischen ist auch klar, wie teuer der Dienst hierzulande sein wird.

von Timo Niemeier
21.01.2020 - 08:44 Uhr

Im vergangenen November hat Disney bekanntgegeben, seinen Streamingdienst Disney+ am 31. März in weiten Teilen Europas, darunter auch Deutschland, zu starten. Nun hat man angekündigt, den Start um wenige Tage vorzuziehen. So geht es nach aktuellem Stand bereits am 24. März los, dann startet der Dienst in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Irland, Spanien und Italien. Weitere westeuropäische Länder inklusive Belgien, Skandinavien und Portugal werden im Sommer folgen.

Auf Disney+ bietet man den Abonnenten zahlreiche Inhalte bekannter Unterhaltungs-Marken, dazu gehören unter anderem Disney selbst, aber auch Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic. Darüber hinaus wird es exklusive, ausschließlich für den Service produzierte, Disney+ Originals geben. Zum Start sehen die Nutzer unter anderem die Serien "The Mandalorian" und "High School Musical: The Musical: The Series", die Doku-Serie "The World According to Jeff Goldblum" sowie die Neuverfilmung des 1955 erschienenen Disney-Animationsklassikers "Susi und Strolch". Weitere Disney+ Originals, die zum Start verfügbar sein werden, sind: "Zugabe!" von Kristen Bell, "Tagebuch einer zukünftigen Präsidentin", kreiert und produziert von Ilana Peña ("Crazy Ex-Girlfriend") sowie produziert von Gina Rodriguez ("Jane the Virgin"), "Die Imagineering Story", eine sechsteilige Dokumentation, die eine Gruppe von außergewöhnlichen Kreativen begleitet, die die Disney Parks zum Leben erwecken.

Inzwischen ist auch bekannt, wie teuer der Dienst hierzulande sein wird. Ähnlich wie in den USA hat sich der Konzern für eine aggressive Preispolitik entschieden, Disney+ wird 6,99 im Monat oder 69,99 Euro im Jahr kosten. In den USA kostet der Dienst 6,99 bzw. 69,99 Dollar. Damit will man offenkundig schnell Fuß fassen auf dem Streamingmarkt und gleich zu Beginn eine breite Kundenbasis aufbauen, um Konkurrenten wie Netflix Marktanteile abzujagen. 

Disney hat nun außerdem angekündigt, dass der werbefreie Streamingdienst "auf nahezu allen bekannten Mobilgeräten und internetfähigen TV-Geräten, inklusive Spielekonsolen und Smart TVs" zu nutzen sein wird. Genutzt werden kann Disney+ auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig. Hinzu kommen unbegrenzte Downloads der Inhalte auf bis zu zehn Endgeräten. Darüber hinaus haben Eltern die Möglichkeit, eigene Kinder-Profile zu erstellen, die kindgerechte Inhalte bieten.

Erst vor wenigen Tagen hatte Disney eine für den deutschsprachigen Raum wichtige Personalie verkündet. Die ehemalige ProSiebenSat.1-Managerin Eun-Kyung Park wird künftig als Senior Vice President, General Manager Media für Deutschland, Österreich und die Schweiz das TV- und Direct-to-Consumer-Geschäft verantworten. Damit ist sie auch verantwortlich für Disney+ in Deutschland (DWDL.de berichtete).

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.