OMG © OMG
OMG/Foma-Preview

Auch Agenturchefs erwarten sinkende TV-Erlöse in 2020

 

Die Organisation der Mediaagenturen (OMG) hat in Kooperation mit dem BVDW-Fachkreis Online-Mediaagenturen (Foma) Agenturchefs zur Werbeentwicklung in 2020 befragt. Für TV sehen sie ein Netto-Minus, die Zeitungen trifft es demnach aber noch härter.

von Timo Niemeier
23.01.2020 - 12:33 Uhr

Neben den Werbungtreibenden selbst glaubt auch eine Mehrzahl von Mediaagentur-Chefs, dass das Fernsehen in diesem Jahr sinkende Netto-Umsätze hinnehmen muss. Das geht aus einer jährlichen Befragung von Agentur-Bossen hervor, die die OGM erstmals in Zusammenarbeit mit dem Foma des BVDW durchgeführt hat. Geführt wurden zwar nur 17 Interviews, dabei handelt es sich aber immerhin um die mächtigsten Menschen in der Branche der Mediaagenturen - sie haben stets einen guten Einblick in die aktuellsten Entwicklungen am Markt.

So gehen die Mediaagentur-Chefs im Durchschnitt von einem Rückgang der Netto-Werbeumsätze im Fernsehen von drei Prozent aus. "Entscheidend für TV wird sein, inwiefern es den Vermarktern gelingt, die Rückgänge im linearen Geschäft über das ATV-Geschäft zu kompensieren", sagt OMG-Geschäftsführer Klaus-Peter Schulz.

Noch härter als das Fernsehen wird es laut den Ergebnissen der OMG/Foma-Preview die Print-Branche treffen: Tageszeitungen und Publikumszeitschriften brechen demnach um ganze neun Prozent ein. Radio und Kino liegen mit jeweils zwei Prozent leicht im Plus, Out of Home und Online kommen nach den Prognosen der Mediaagentur-Bosse sogar auf vier bzw. fünf Prozent Wachstum.

Grundsätzlich blicken die Mediaagenturen optimistisch in die Zukunft, sie sagen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland ein Plus von 0,9 Prozent voraus. Die Agenturchefs berufen sich in ihrer Einschätzung auf Parameter wie das anhaltend niedrige Zinsniveau, die hohe Produktivität des Standorts Deutschlands, eine unvermindert starke Kaufkraft oder auch zu erwartende Investitionsprogramme durch die Politik. Einschränkend wirken dagegen drohende Handelskriege, eine Abkühlung der Weltkonjunktur, geopolitische Instabilitäten sowie die Auswirkungen des Klimawandels und den daraus resultierenden Naturkatastrophen. Dementsprechend fällt auch die Prognose für den deutschen Werbemarkt mit plus 0,7 Prozent etwas zurückhaltender als in den Vorjahren aus.

Der Trend auf dem Werbemarkt geht weiterhin klar in Sachen Online, das sehen auch die Mediaagentur-Chefs so. Von diesem Trend werden wohl vor allem die großen US-Giganten wie Google, Facebook und Amazon profitieren. Sie alle werden ihre Umsätze laut den Prognosen der OMG/Foma-Preview jeweils im dreistelligen Millionenbereich steigern.


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Praktikum Requisite (m/w/d) in Köln Praktikant (m/w/d) Transformation & CEO Office in Unterföhring bei München Requisitenassistenz (m/w/d) in Köln Volontariat im Bereich Produktion oder Redaktion in Köln Volontariat im Bereich Produktion in Ismaning bei München Produktionsassistenz (m/w/d) in München HR-Manager (m/w/d) in Hürth bei Köln Leitender Redakteur (m/w/d) Spendenmarathon (infoNetwork) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Geschäftsführung (m/w/d) in Potsdam Social Media Redakteur (m/w/d) – Schwerpunkt Bewegtbild in Berlin Video Editor / Cutter / Mediengestalter (m/w/d) - Festanstellung in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in 20h/Woche-Teilzeit (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) Recherche und MAZ-Erstellung in Köln Producer Assistenz (w/m/d) NINJA WARRIOR GERMANY (RTL STUDIOS) in Köln License and Contracts Manager (m/w/d) in München Justiziar/in (m/w/d) in Köln Chef vom Dienst (m/w/d) Red Button / HBB TV (infoNetwork) in Köln Storyliner (w/m/d) für "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Editor (w/m/d) für Storydepartment von "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Chef vom Dienst (m/w/d) in München Redakteur (m/w/d) Sozialreportage und Dokusoap in München Praktikant (m/w/d) Redaktion Dokusoap und Reportage in München Sachbearbeiter Lizenzabrechnung (w/m/d) in Unterföhring bei München Volontär Online-Redaktion (m/w/d) in Berlin Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w/d) in Berlin Producer*in in Hamburg Assistenz der Head of Entertainment (w/m/d) in Köln Cutter (m/w/d) in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.