oe24.tv © Mediengruppe Österreich
TV-Signal ungefragt übernommen

ntv will Unterlassung und Schadenersatz von oe24.TV

 

Weil der österreichische Nachrichtensender oe24.TV ungefragt das TV-Signal von ntv abgegriffen hatte, fordert dieser nun eine Unterlassungserklärung sowie Schadenersatz. oe24.TV will sich nach wie vor nicht äußern.

von Timo Niemeier
12.02.2020 - 19:05 Uhr

Es ist nicht das erste Mal, dass der österreichische News-Sender oe24.TV der Mediengruppe Österreich TV-Bilder eines anderen Senders ungefragt übernommen hat, ntv ist nun aber der erste Sender, der sich gegen diese dreiste Praxis wehrt. Am Dienstag kündigte der Sender an, rechtliche Schritte zu prüfen. Nun erklärte eine Sendersprecherin gegenüber dem "Standard", dass man eine Unterlassungserklärung sowie Schadenersatz von oe24.TV fordere. 

Die Schadenersatzforderung basiere demnach auf dem Urheberrechtsgesetz. Wie viel Geld man von oe24.TV will, wollte ntv nicht verraten. Die Mediengruppe Österreich schweigt unterdessen weiter. Weder gegenüber DWDL.de noch gegenüber dem "Standard" oder anderswo hat sich das Unternehmen zum Signalklau geäußert. 

Gekommen war es zur ungefragten Übernahme der TV-Bilder in der vergangenen Woche, als ntv über die Geschehnisse in Thüringen berichtete. oe24.TV übernahm minutenlang das Bild des deutschen Nachrichtensenders und legte sein eigens Logo samt Laufband darüber. Dabei stellte man sich aber so ungeschickt an, dass das von Anfang an zu erkennen war. Schließlich schaltete man nicht früh genug ins eigene Studio zurück, sodass selbst Moderatoren und Reporter von ntv bei oe24.TV zu sehen waren. 

Bereits im vergangenen Jahr übernahm oe24.TV ohne Erlaubnis ORF-Bilder, als der öffentlich-rechtliche Sender den Wiener Opernball übertrug. Damals griff man aber nicht das Signal direkt ab, sondern filmte schlicht TV-Bildschirme ab und sendete das dann ins eigene Studio. Der ORF verzichtete damals auf rechtliche Schritte, danach ging oe24.TV aber mindestens noch einmal bei einer Pressekonferenz so vor. In der kommenden Woche findet der Opernball 2020 statt - bleibt abzuwarten, ob und wenn ja wie oe24.TV dann wieder mit dabei sein wird. Die Live-Ausstrahlungsrechte liegen jedenfalls beim ORF. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.