Die Gazette © Weimer Media Group
Quartalsmagazin über Kultur

Weimer Media Group übernimmt "Die Gazette"

 

Die quartalsweise erscheinende Kultur-Zeitschrift "Die Gazette" hat eine neue Eigentümerin. Die Kastner AG hat den Titel an die Weimer Media Group von Wolfram Weimer verkauft, dort will man die nächsten Wochen für die Neuaufstellung nutzen.

von Timo Niemeier
24.02.2020 - 15:23 Uhr

1998 ist das Kulturmagazin "Die Gazette" gegründet worden, damals gab es nur einen Online-Auftritt. Seit 2004 erscheint das Magazin auch in gedruckter Form. Nun erhält der Titel eine neue Eigentümerin: Die Weimer Media Group hat die Zeitschrift mit sofortiger Wirkung von der Kastner AG übernommen. Das bestätigte die Weimer Media Group am Montag gegenüber DWDL.de. Auch das Impressum auf der Webseite von "Die Gazette" wurde bereits angepasst. 


Das Kulturmagazin erscheint bislang einmal im Quartal und stehe für "anspruchsvollen Qualitätsjournalismus im Dienste der politischen Kultur", heißt es vom neuen Verlag. Wie es unter der neuen Führung weitergeht, ist noch nicht restlos geklärt. So konnte die Weimer Media Group weder Fragen zum Personal, noch zum künftigen Inhalt der Zeitschrift beantworten. Man wolle in den kommenden Wochen alle wichtigen Entscheidungen treffen, heißt es gegenüber DWDL.de. 

"Wir freuen uns, in unserem Verlag einen weiteren Qualitätstitel verantworten zu dürfen, der sich konsequent einem anspruchsvollen Journalismus verpflichtet fühlt. Daher passt ‚Die Gazette‘ sehr gut in die Weimer Media Group", erklärten die Verleger Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer. "Die politische Kultur in Deutschland bedarf offener, kluger Debatten anstatt ideologischem Furor und polemischer Verengung. So wie unser ‘European’ steht auch die ‘Gazette’ für den liberalen, weltoffenen Austausch von Meinungen und Geisteshaltungen. Wir werden beide Magazine im Verbund weiter entwickeln."

Neben "Die Gazette" und "The European" erscheinen in der Weimer Media Group unter anderem auch die Unternehmerzeitung "WirtschaftsKurier", die "Börse am Sonntag" sowie "Anlagetrends" und das Satiremagazin "Pardon". Zur Verlagsgruppe gehört außerdem eine der größten Datenbanken in der E-Mailing-Kommunikation in Deutschland.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.