The New Nurses © Sony
"Die Schwesternschule"

Die dänischen "New Nurses" kommen zum Sony Channel

 

Wie Männer zu "Krankenschwestern" werden, möchte die im Mai auf dem Sony Channel startende Historien-Serie "The New Nurses - Die Schwesternschule" zeigen. Die dänische Serie feierte 2018 Weltpremiere.

von Kevin Hennings
12.03.2020 - 11:09 Uhr

Es gab eine Zeit, in der es verpöhnt war, dass sich Männer zu "Krankenschwestern" ausbilden lassen. Der heute als Krankenpfleger etablierte Beruf war in den 50er Jahren eine Revolution. Die historische Medical-Drama-Serie "The New Nurses - Die Schwesternschule" möchte diesen Umbruch ab Dienstag, dem 12. Mai auf dem Sony Channel präsentieren. Die dänische Serie wird wöchentlich um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Im Anschluss an die lineare Ausstrahlung stehen die Episoden sowie die Episode der Folgewoche auf Abruf in den Sony Channel-Mediatheken von Vodafone, Unitymedia, MagentaTV, Prime Video Channels und in der Schweiz über Teleclub und UPC zur Verfügung.

"The New Nurses" setzt 1952 ein: Landesweit herrscht ein gravierender Mangel an Krankenschwestern. Um dies zu beheben, startet der Leiter des Fredenslund-Hospitals eine umstrittene Initiative, bei der zum ersten Mal männliche Schüler in das Ausbildungsprogramm aufgenommen werden. Der junge Soldat Erik Morten (Hee Andersen, "Die Wege des Herrn") wird in letzter Minute in das Programm aufgenommen. Schon bei seiner Ankunft fällt ihm seine Klassenkameradin Anna (Molly Blixt Egelind, "Heartless"), ein Mädchen aus der Oberschicht, auf. 

Annas Zimmergenossin Susanne (Asta Kamma August, "Follow the Money") freundet sich unterdessen mit dem schüchternen Bjørn (Jesper Groth, "Verachtung") an. Doch nicht alle sind mit der Ausbildung von männlichen Pflegern einverstanden. ChefarztBent (Jens Jørn Spottag, "Die Erbschaft") und Oberschwester Ruth (Anette Støvelbæk, "Kleine Morde unter Nachbarn") machen den Schülern regelmäßig das Leben schwer. 2018 feierte die von SF Studios produzierte Serie ihre Weltpremiere bei dem dänischen Sender TV2. 

Ab dem 27. Mai feiert beim Schwestersender Sony AXN unterdessen die dritte und zugleich letzte Staffel von "Ransom" ihre Deutschlandpremiere. In der ersten Staffel war Vox noch Koproduzent der Serie, war nach enttäuschenden Quoten aber danach ausgestiegen. Auch in den 13 neuen Folgen bleibt Eric Beaumont (Luke Roberts) seinem Credo "Worte statt Waffen" treu und zeigt mit seinem Team, bestehend aus Psychologe Oliver Yates, der ehemaligen Polizistin Zara Hallam sowie Ermittlerin Maxine Carlson, sein professionelles Verhandlungsgeschick. Ob internationale Krisen oder Entführungen: Die Experten des Krisenmanagementunternehmens Crisis Resolution sind als Lebensretter im Einsatz.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.