The Masked Singer © ProSieben / Willi Weber
Coronavirus

Auch ProSieben verzichtet auf Publikum bei seinen Shows

 

Im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus hat jetzt auch ProSieben entschieden, bis auf Weiteres kein Studio-Publikum bei seinen Shows zuzulassen. Damit finden unter anderem "The Masked Singer" und "Late Night Berlin" ohne Zuschauer statt.

von Alexander Krei
12.03.2020 - 21:18 Uhr

Fernsehzuschauer werden sich in nächster Zeit wohl daran gewöhnen müssen, dass TV-Shows deutlich leiser ausfallen als gewohnt. Nach RTL hat jetzt auch ProSieben angekündigt, auf Studio-Publikum bei seinen Show-Produktionen zu verzichten. Das hat der Privatsender am Donnerstagabend via Twitter bestätigt.


"Vorsicht ist der beste Schutz vor Covid 19", erklärte ProSieben und teilte mit, bis auf Weiteres alle Shows ohne Publikum produzieren zu wollen. Von der Entscheidung ist auch der Quoten-Hit "The Masked Singer" betroffen, der erst vor wenigen Tagen in die zweite Staffel gestartet ist. Aber auch die Live-Show "Wer schläft verliert", die am Samstag gezeigt wird, sowie die Aufzeichnungen von "Joko und Klaas gegen ProSieben" und "Late Night Berlin" finden vor leeren Rängen statt.

Die österreichischen Kollegen von Puls4 folgen derweil dem Vorbild von ProSieben und werden bei "The Masked Singer Austria" ebenfalls auf Studio-Publikum verzichten, wie der Sender am Donnerstag auf DWDL.de-Nachfrage bestätigte. Die österreichische Version wird an diesem Samstag ihre Premiere feiern. Überraschend kommt dieser Schritt nicht, schließlich lässt Puls4 die Adaption ebenso wie die deutsche Version im Kölner Coloneum produzieren.  

Am Nachmittag hatte bereits die Mediengruppe RTL Deutschland genauso entschieden (DWDL.de berichtete). So werden in den nächsten Tagen sowohl "Let's dance" als auch "Deutschland sucht den Superstar" ohne Studio-Publikum auskommen müssen. Gleiches gilt für die Produktion der nächsten Staffel von "Grill den Henssler". Und auch das ZDF reagiert: Dort werden bis auf Weiteres "Maybrit Illner", "Aspekte" und "Das aktuelle Sportstudio", aber auch Satire-Formate wie die "heute-show", "Die Anstalt" und "Mann, Sieber!" nicht mehr vor Publikum auf Sendung.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.