WERBUNG

Zeitungen © Photocase
Existenzbedrohende Rückgänge

Lokalzeitungen dringen auf schnelles Geld vom Staat

 

Die Lokalzeitungen beklagen durch die Corona-Krise "existenzbedrohende Anzeigen- und Beilagenrückgänge" und fordern die Politik daher auf, die bereits beschlossene Vertriebsförderung nun unverzüglich auszuzahlen.

von Uwe Mantel
17.03.2020 - 12:08 Uhr

Der Verband Deutscher Lokalzeitungen schlägt Alarm, dass die Lokalblätter durch die Auswirkungen der Corona-Krise schnell in wirtschaftliche Schieflage geraten könnten. Die Rede ist von "zum Teil existenzbedrohenden Anzeigen- und Beilagenrückgänge im Lokalen", verbunden mit der flächendeckenden Absage von Events lokaler Medienhäuser. Als Sofortmaßnahme dringt der Verband daher darauf, die ohnehin schon beschlossenen und im Bundeshaushalt eingestellten Gelder aus der Vertriebsförderung nun "ohne Wenn und Aber" unverzüglich zur Auszahlung freizugeben.

VDL-Geschäftsführer Martin Wieske betonte im Zusammenhang mit der Forderung, dass die Lokalpresse alles daran setze, die Redaktionen, den Vertrieb und den Druck auch während der Corona-Krise aufrechtzuerhalten. Wieske: "Die Menschen müssen über die Entwicklung der gesundheitlichen Lage vor Ort weiter auf dem Laufenden gehalten werden. Dies geschieht in erster Linie über die zu sichernden lokalen Tageszeitungen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.