Tatort: Rettung so nah © MDR/Hardy Spitz
Es gibt nun einen Hygienebeauftragten

MDR setzt Dreharbeiten am Dresden-"Tatort" fort

 

Wegen des Coronavirus musste der MDR die Produktion eines Dresdner "Tatorts" unterbrechen. Nun haben die Dreharbeiten unter Auflagen wieder begonnen, Sender und Produktionsfirma haben einen Hygienebeauftragten installiert.

von Timo Niemeier
19.05.2020 - 12:11 Uhr

Der MDR hat die Wiederaufnahme der Dreharbeiten für den "Tatort: Rettung so nah" aus Dresden angekündigt. Wegen des Coronavirus mussten Sender und Produktionsfirma MadeFor Film die Arbeiten an dem Film ruhen lassen, nun geht es unter ganz bestimmten Auflagen weiter. Der Sender spricht von "strengen Sicherheits- und Hygieneregeln". So wurde unter anderem die Position eines Hygienebeauftragten geschaffen, der die Schutzmaßnahmen während des Drehs permanent überprüfen und umsetzen soll. 

Stützen kann sich der Hygienebeauftragten in seiner Arbeit auf einen Arbeitsschutz- und Hygieneleitfaden, in welchem für alle am Dreh beteiligten Gewerke die jeweiligen Hygienestandards definiert worden sind. Dieser wird laut Angaben des MDR kontinuierlich überprüft und gegebenenfalls angepasst. Wesentliche Bestandteile sind demnach Handhygiene, Maskenpflicht, Mindestabstand sowie gegebenenfalls die Durchführung von Tests auf das Coronavirus.

Nanni Erben und Gunnar Juncken, Geschäftsführer bei der MadeFor Film, zeigen sich erleichtert über die Fortsetzung der Dreharbeiten. Sie sagen: "Wir freuen uns sehr, dass wir die Dreharbeiten wieder aufnehmen konnten. Es ist für uns alle eine herausfordernde Zeit und wir danken allen Beteiligten für das engagierte Miteinander, das dies möglich macht. Insbesondere danken wir dem MDR, der uns sehr partnerschaftlich durch die Krise begleitet."


MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt ergänzt: "Wir haben das Glück, dass im Fall dieses Tatorts aus Dresden bereits viele Szenen, die körperliche Nähe erfordern, vor der Corona-bedingten Drehpause abgedreht waren. Im Rahmen der neuen Drehbedingungen hat sich das gesamte Team kreative Lösungen einfallen lassen, um die gewohnt hohe Spannung und Emotionalität zu transportieren, die die Zuschauerinnen und Zuschauer von unseren Tatorten kennen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.