Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz © ZDF/Jan Rothstein
Im Sommerprogramm

ZDF findet Sendetermin für "Demenz-Chor" mit Frier

 

Annette Frier hat Menschen mit Demenz begleitet und mit ihnen einen Chor gegründet, das Ergebnis dieses Experiments, das auch wissenschaftlich begleitet wird, gibt es im Sommer im ZDF-Programm zu sehen.

von Timo Niemeier
09.06.2020 - 10:29 Uhr

Das ZDF hat die Sendetermine für die Sendung "Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz" bekanntgegeben. In dem Format, das auf dem BBC-Original "The Dementia Choir" basiert, gründet Annette Frier gemeinsam mit Eddi Hüneke (Wise Guys) einen Chor für Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Im Kern geht es um die Frage, ob Musik und gemeinschaftliches Singen diesen Menschen mehr Lebensqualität bringt. Begleitet wird das Chor-Projekt von einem wissenschaftlichen Team aus dem Bereich Altersmedizin der Goethe-Universität Frankfurt. 

Im Fokus der Forscher stehen allerdings nicht nur die Chorteilnehmer selbst, sondern auch deren Angehörige. Es geht also auch um die Frage, zu welchen Veränderungen der Chor bei den Angehörigen führt. Im Januar dieses Jahres ist das Projekt gestartet, nun gibt es auch Sendetermine. Den Auftakt feiert das Format am Dienstag, den 21. Juli um 22:15 Uhr. Die drei weiteren Ausgaben sind ebenfalls am späten Dienstagabend zu sehen, beginnen aber erst um 22:45 Uhr. 

Drei Monate lang hat man die Teilnehmer des Chores und ihre Angehörigen begleitet, wobei ein Großteil der Dreharbeiten bereits vor Corona abgeschlossen wurden. Frier selbst ist nicht nur Teil des Chores, sie besucht die Sänger auch zu Hause und begleitet zudem die wissenschaftlichen Untersuchungen. Mit dabei ist übrigens auch Max Mutzke, der den Teilnehmern gesangliche Unterstützung geben soll. Gemeinsam mit Frier und Cordula Stratmann erleben Sänger und Angehörige zudem einen Kneipenabend. Produziert wurde "Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz" von Tower Productions. 


"Ich hatte keine Berührungsängste mit dem Thema, aber mit dem Format, weil ich bislang fürs Fernsehen noch nie zu Menschen nach Hause gegangen bin, um mir etwas erzählen zu lassen", sagte Annette Frier im April im DWDL.de-Interview. "Eine Stärke des Formats ist der wissenschaftliche Aspekt, dass nämlich Musik eine Therapieform ist, die Menschen mit Demenz hilft. Dieses hoffnungsvolle Element hat mir von Beginn an gut gefallen."

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.