Verbotene Liebe © ARD
Forbidden Love goes straight to your Heart

TVNow arbeitet an Neuauflage von "Verbotene Liebe"

 

Bis 2015 lief "Verbotene Liebe" im Programm des Ersten, wegen sinkenden Zuschauerzahlen setzte man die Serie dort aber schließlich ab. Nun arbeitet TVNow an einer Neuauflage der Serie - was bislang bekannt ist…

von Timo Niemeier
19.06.2020 - 14:27 Uhr

TVNow, der Streamingdienst der Mediengruppe RTL, arbeitet derzeit mit UFA Serial Drama an einer Neuauflage der ehemaligen ARD-Soap "Verbotene Liebe". Einen entsprechenden Bericht der "Bild" hat eine TVNow-Sprecherin gegenüber DWDL.de bestätigt. Demnach sollen die Dreharbeiten für die neuen Folgen noch in diesem Jahr beginnen. "Alles weitere geben wir wie immer rechtzeitig bekannt", so die Sprecherin. 

"Verbotene Liebe" war lange Bestandteil des Programms des Ersten, dort war die Serie zwischen 1995 und 2015 zu sehen, insgesamt 4664 Folgen sind entstanden. Auch während dieser Zeit wurde die Soap übrigens von der UFA produziert. Im Ersten lief die Serie einst im Doppel mit "Marienhof". Weil beide Serien kontinuierlich Zuschauer verloren, zog die ARD beim "Marienhof" den Stecker und erweiterte die Sendezeit von "Verbotene Liebe" zunächst. Weil auch das nicht fruchtete, beendete man die tägliche Ausstrahlung und führte die Serie ab 2015 als Weekly weiter. Nach 15 Folgen war dann aber endgültig Schluss - bis jetzt. 

Bei TVNow sind seit Anfang April die ersten 150 Folgen von "Verbotene Liebe" zu sehen - und das ist laut der "Bild" auch der Grund, weshalb man sich bei der Mediengruppe RTL zu einer Neuauflage für TVNow entschieden hat. Offenbar waren die Abrufzahlen sehr gut. Ob es die neuen Folgen im Anschluss an die Premiere beim Streamingdienst auch ins lineare Fernsehen schaffen, ist derzeit noch unklar. Denkbar ist es aber allemal, dass die Folgen später noch einmal auf einem der zahlreichen Sender der Gruppe laufen. 


Wie die "Bild" übrigens auch berichtet, sollen einige ehemalige Schauspieler der Serie auch bei der Neuauflage wieder mit dabei sein. Als Beispiel nennt die Boulevardzeitung Jo Weil, der ab 2007 und bis zum Ende acht Jahre später eine Hauptrolle in der Soap spielte. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.