© DRadio Wissen
Radio-Update vom 13. Februar

DRadio Wissen vor Relaunch, Bombi-Show wieder da

 

DRadio Wissen wird sich ab dem 19. Februar mit einem komplett überarbeiteten Programm präsentieren. Bei hr3 meldet sich die "Bombi-Show" zurück. Und zum World Radio Day gab's die größte gemeinsame Programmaktion in der Geschichte

von Uwe Mantel
13.02.2014 - 12:52 Uhr

DRadio Wissen
© DRadio Wissen
Bei DRadio Wissen steht ein großer Relaunch bevor. Am 19. Februar um 6:30 Uhr fällt der Startschuss für das neue Programm. Erste Eindrücke gibt es auf der Soundcloud-Seite des Senders. In einem Interview mit radioszene.de räumte Programmleiter Ralf Müller-Schmid ein, dass das Ziel, mit dem 2010 gestarteten DRadio Wissen jüngere Hörer zu erreichen, nicht in ausreichendem Maß erreicht wurde. "Aber jetzt sind wir so ehrgeizig, dass wir ein anspruchsvolles, wortgetriebenes Jugendprogramm mit guter Musik machen wollen." Und weiter: "DRadio Wissen ist und bleibt natürlich aber ein Wissensprogramm, ein interessengeleitetes, wortorientiertes, journalistisches Angebot." Abends wird zwischen 18:15 Uhr und 20 Uhr die "Redaktionskonferenz" aus der Frühphase von DRadio Wissen wiederbelebt. Der Tag startet zwischen 6:30 Uhr und 10 Uhr mit "Schaum oder Haase". Das 15-Minuten-Rubriken-Raster, das bislang den Tag prägte, wird Geschichte sein. "Wir hatten Viertelstunden, die immer durch den Tag rotierten und immer wiederkehrende Themenschwerpunkte erzeugten. Wir wissen aus Befragungen nun aber, dass gerade dieses Viertelstundenraster zu kleinteilig ist und bei den Hörern nicht gut ankommt. Jetzt setzen wir uns ganz klare Schwerpunkte." Auch das Wochenende will man angehen. Weitere Details gibt's im ausführlichen Interview bei radioszene.de

World Radio Day
© World Radio Day
Am heutigen Donnerstag ist der von der UNESCO ausgerufene World Radio Day. Diesem Event widmen sich in diesem Jahr in Deutschland 105 Radiosender - so viele wie nie zuvor. Viele davon haben bereits am Morgen in einer konzertierten Aktion um 7:20 Uhr einen gemeinsamen Radio-Spot unter dem Motto "Ich bin Dein Radio! Dein Leben ist mein Programm!" ausgestrahlt. Den kompletten Text gibt es bei der Radiozentrale zum Nachlesen. Den Tag über werden noch Kurzfassungen davon zu hören sein. Dazu gibt es bei vielen Sendern weitere Aktionen. Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale und Initiator der deutschen Aktion: "Radio wird wahrgenommen wie ein Freund, der Seite an Seite mit durchs Leben geht. Kein Medium ist so nah dran am Nutzer und seinen Themen. Natürlich ist es nicht zwingend erforderlich, für Werte wie Freundschaft oder Liebe eigene Gedenktage einzurichten. Dennoch ist es durchaus hilfreich, mit solchen Aktionen auf deren Bedeutung schlaglichtartig hinzuweisen."

Radio-Moment (1 Videos)

VPRT
© VPRT
Der Privatsender-Verband VPRT wies anlässlich des World Radio Days auf die Bedeutung der privaten Radios hin. "Die Freiheit der Information und das Radio als tägliche Informationsquelle sind in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit. Umso beeindruckender ist die Qualität und Vielfalt des Privatradioangebots in Deutschland. Radio auf allen Wegen ist die reichweitenstärkste Quelle für die Information der Hörer auch aus ihrer Region. Radio ist mobil und zunehmend 'smart', indem es interaktiv neue Services zum Hörer bringt. Damit Radio diese wichtige Rolle auch zukünftig wahrnehmen kann, brauchen wir eine Regulierung, die den Besonderheiten des Radios gerecht wird. Hierfür werden 2014 durch die Medienpolitik wichtige Weichen gestellt werden." Der VPRT werde sich dafür einsetzen, neben fairen Wettbewerbsbedingungen im dualen System der Zugang und die Auffindbarkeit der Privatradios sowie ein Must-Carry-Status in digitalen Netzen und auf Plattformen die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Radios sicherstelle. Dies umfasse auch eine angemessene Gleichbehandlung mit gebührenfinanzierten Radios bei der Darstellung in EPGs und Navigatoren.

hr3
© HR
Eine weitere Staffel der legendären morgendlichen "hr3 Bombi Show" steht an: Beginnend mit dem 14. Februar sind an vier Freitagen zwischen 5 und 9 Uhr wieder Jörg Bombach alias "der sympathische Endzwanziger" und IM-Jäger, der mit bürgerlichem Namen Mirko Förster heißt, zu hören. Die "hr3 Bombi Show" hebt sich von allen anderen Morningshows des Landes unter anderem dadurch ab, dass es Livemusik gibt. So sind am 14. Februar die Gypsys zu hören, am 21. Februar das "Duett Komplett" und die "Kinzigtaler Digge Bagge". Eine Woche später haben sich die "Guggemusik-Bembeljeescher" angesagt, in der letzten Ausgabe die "Bembelsänger" und "Bag in Box". Außerdem gibt's neben neuen Elementen unter anderem auch ein Wiederhören mit Magier Wallascheck, der Frauengruppe Hofgeismar und der Staugymnastik mit Kettensäge.

YouFM
© HR
Bei YOU FM feiert in dieser Woche die neue Radioshow-Reihe "YOU FM BigCityBeats" Premiere. Immer freitags zwischen 20 und 2 Uhr läutet Moderatorin Alex Bauer mit Mixes von DJs wie David Guetta, Fedde Le Grand oder Steve Aoki das Club-Wochenende ein. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit BigCityBeats. Gemeinsam werden wir in Hessen dem Start ins Wochenende einen völlig neuen und angesagten Sound geben", so YOU FM-Programmchef Jan Vorderwülbecke. BigCityBeats-Geschäftsführer Bernd Breiter ergänzt: "BigCityBeats steht für perfekte Partys und exklusive Radioprogramme. Mit YOU FM als Partner werden wir viele programmliche Highlights liefern. Wir sind als Frankfurter Unternehmen sehr stolz, mit YOU FM zu kooperieren."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen