Wenn man Regisseure oder Drehbuchautorinnen für großartige Serien lobt, wird ein entscheidender Beitrag zum Werk leider oft vergessen: das Casting. Mit einer guten Schauspieler- und Schauspielerinnen-Auswahl steht und fällt ein Serienprojekt. Das Publikum sieht nur das Ergebnis und kann bei einer erfolgreichen Auswahl die Serie genießen. Doch dass der Weg dahin oft lang und mühselig ist, davon spürt man beim Gucken - glücklicherweise - nix. Um mehr über das Casting, den Prozess und die Auswahl-Kriterien zu erfahren, habe ich eine Frau eingeladen, die seit vielen Jahren Schauspieler und Schauspielerinnen für Filme und Serien castet: Iris Baumüller. Sie ist Casting-Direktorin und hat zum Beispiel das Casting für die Mafia-Serie "4 Blocks", die Krankenhaus-Serie "Club der Roten Bänder" oder auch die Comedy-Serie "Stromberg" gemacht. 

Ein Gespräch darüber, was gutes Casting ausmacht, warum sie herausfordernde Castings wie das für "4 Blocks" oder "Club der Roten Bänder" mag und wie sie bei beiden vorgegangen ist, was Casting mit dem Malen eines Bildes zu tun hat und welche Serie ihr Traum als Casterin ist.  

Klicken Sie auf folgenden Audioplayer, um die Folge zu hören. 

Unser Gast diesmal: Iris Baumüller

Iris Baumüller hat 2002 ihre Casting-Agentur "Die Besetzer" gegründet und arbeitet seitdem für deutsche und internationale Serien- und Film-Produktionen als Casting-Direktorin. Sie wurde bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet, zuletzt 2017 von der Deutschen Akademie für Fernsehen für das Casting für "4 Blocks". Eine Liste ihrer sehr unterschiedlichen Projekte findet sich bei der IMDb

Seriendialoge© Ulrike Klode
Das Gespräch mit Iris Baumüller habe ich im Spätsommer geführt, das Selfie haben wir auf einem Balkon über den Dächern von Berlin gemacht.   

Weiterführende Informationen zum Gespräch:

- Die angesprochene Plattform für Casting-Ausschreibungen: casting-network.de

Folgende Schauspiel-Talente hat Iris Baumüller erwähnt:
- Ella Rumpf: Spielte seit 2012 in mehreren Kino- und Fernsehfilmen mit, darunter auch Hauptrollen. Wird 2019 in der Netflix-ORF-Serie "Freud" von Regisseur Marvin Kren zu sehen sein. IMDb-Eintrag.
- Daniel Donskoy: Wurde in diesem Jahr durch seine Hauptrolle in der RTL-Serie "Sankt Maik" bekannt. Hat davor in deutschen und internationalen Produktionen mitgespielt. IMDb-Eintrag.
- Sina Tkotsch: Spielt seit 1999 - damals war sie 9 Jahre alt - in vielen unterschiedlichen Film- und Serienproduktionen mit. 2018 war sie für ihre Hauptrolle in der RTL-Comedy-Serie "Beste Schwestern" für den Deutschen Comedy Preis nominiert. Crew-United-Eintrag.
- Katharina Derr: Hatte ihren Durchbruch 2007 als 17-Jährige in dem Film "Beautiful Bitch". Sie war seitdem in mehreren Filmen zu sehen und spielte auch in der Serie "Im Angesicht des Verbrechens" von Regisseur Dominik Graf mit. IMDb-Eintrag.
- Rick Okon: Spielt in der Remake-Serie "Das Boot" die Rolle des Kapitänleutnant Klaus Hoffmann. Hatte seine erste Hauptrolle 2011 im Film "Romeos" von Regisseurin Sabine Bernardi -  er spielt den Transmann Lukas. IMDb-Eintrag