© Sky
Sports-Update vom 19. August

Guter Football-Auftakt, Spiele bei Sky einzeln buchbar?

 

Einem Bericht zufolge könnte es bald möglich sein, bei Sky auch einzelne Fußballspiele zu buchen. Bei der "Sportschau" spielt unterdessen künftig auch die Frauen-Bundesliga ein Rolle. Außerdem: ProSieben Maxx punktet mit Football.

von Alexander Krei / Timo Niemeier
19.08.2019 - 10:36 Uhr

Sky© Sky
Sky könnte bald die Spiele der 2. Fußball-Bundesliga sowie die des DFB-Pokals einzeln zum Kauf anbieten. Über entsprechende Pläne berichtet "Bloomberg", Sky will sich derzeit nicht dazu äußern. Auch gegenüber DWDL.de kommentierte das Pay-TV-Unternehmen den Bericht nicht. "Bloomberg" beruft sich auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Demnach will Sky für den Einzelverkauf mit Onefootball kooperieren. Der Start soll demnach "zeitnah" erfolgen. Bislang bietet Sky über Sky Ticket lediglich Tagespässe an, damit können dann alle Spiele gesehen werdenm, ein Einzelabruf ist nicht möglich. 

Sportschau© ARD
Premiere bei der "Sportschau": Neuerdings zeigt die ARD in ihrer Sendung am Samstag auch Zusammenfassungen der Frauen-Bundesliga. Anders als bei den Männern sollen es allerdings nicht alle Partien in die Sendung schaffen. "Wir werden in dieser Saison punktuell berichten", kündigte "Sportschau"-Chef Steffen Simon gegenüber der dpa an. Bislang sei es oft schwierig gewesen, Spitzenspiele in die Samstags-Ausgabe einzubauen, sei bislang schwierig gewesen, weil die meisten Partien am Sonntag angepfiffen worden sein. Vor wenigen Tagen war bereits bekannt geworden, dass Eurosport fortan freitags das Topspiel der Frauen-Bundesliga live überträgt (DWDL.de berichtete).

Champions League© Uefa
Sky und DAZN haben die in dieser Woche angesetzten Champions-League-Playoffs untereinander aufgeteilt. Während Sky an jedem Tag ein Spiel zeigt, laufen bei DAZN zwei Partien. So startet Sky am Dienstag mit dem Spiel zwischen LASK und Brügge, einen Tag später folgt Olympiakos gegen Krasnodar. In der kommenden Woche setzt Sky auf Roter Stern Belgrad gegen Young Boys Bern sowie Ajax gegen Apoel Nikosia. Das Hinspiel zwischen Nikosia und Ajax ist dagegen an diesem Dienstag ebenso wie die übrigen Begegnungen in den nächsten Tagen bei DAZN zu sehen.  

7Sports© ProSiebenSat.1
ProSiebenSat.1 hat sich über 7Sports neue eSports-Rechte besorgt. Das Finale des Counter Strike: Global Offensive Major in Berlin, bei dem es um ein Preisgeld in Höhe von einer Million Euro geht, wird im September bei ProSieben Fun und ProSieben Maxx zu sehen sein. Der Pay-TV-Snder steigt am 8. September um 17:00 Uhr mit seinen Live-Übertragungen ein, ProSieben Maxx nimmt das Finale am 11. September ab 1 Uhr nachts als Re-live ins Programm. Highlight sind darüber hinaus auch auf eSports.com abrufbar. "Nach dem CS:GO Major im polnischen Kattowitz berichtet ProSiebenSat.1 jetzt auch live vom zweiten Major in diesem Jahr. Das CS:GO Major von StarLadder wird viele tausende Fans vor Ort in seinen Bann ziehen", so Stefan Zant, Geschäftsführer 7Sports. "Über die Kanäle der ProSiebenSat.1 Group lassen wir auch die Zuschauer zu Hause vor den Bildschirmen Teil eines der bedeutendsten eSports-Events der Welt werden."

Sport in Zahlen

ProSieben Maxx - Follow Your Instinct© ProSieben Maxx
ProSieben Maxx kann sich über eine erfolgreiche Football-Rückkehr freuen: Das Preseason-Spiel zwischen New Orleans und den Los Angeles Chargers verzeichnete am späten Sonntagabend starke Quoten. Schon das erste Quarter verzeichnete 320.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 3,2 Prozent in der Zielgruppe. Im weiteren Verlauf der Übertragung zog der Marktanteil spürbar an - beim letzten Quarter betrug er stolze 4,9 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt saßen immerhin noch 150.000 Fans vor dem Fernseher, um das Spiel live zu sehen. Wenig berauschend kam dagegen die Beachvolleyball-Übertragung zur Mittagszeit an: Nur 30.000 Zuschauer schalteten um 12:00 Uhr, in der Zielgruppe belief sich der Marktanteil auf gerade mal 0,4 Prozent.

DFB-Pokal© DFB
Die Auslosung der zweiten Hauptrunde im DFB-Pokal ist am Sonntag auf großes Interesse gestoßen: 2,99 Millionen Zuschauer waren ab 18:00 Uhr im Ersten dabei, der Marktanteil zog auf starke 16,4 Prozent an. Und auch beim jungen Publikum fielen die Quoten gut aus: Hier sorgten 710.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren für 13,6 Prozent. Das parallel angepfiffene Bundesliga-Spiel zwischen Union Berlin und Leipzig kam bei Sky übrigens auf 670.000 Zuschauer sowie überzeugende 5,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Übertragung zwischen Frankfurt und Hoffenheim hatte es zuvor sogar auf 6,1 Prozent Marktanteil gebracht. Insgesamt saßen 630.000 Zuschauer vor dem Fernseher.

Was noch zu sagen wäre...

"Wir haben das ganz gut gemacht und nicht zu viel gequatscht."
Fritz von Thurn und Taxis über seinen Kommentatoren-Einsatz an der Seite von Uli Hebel bei DAZN

Teilen

Kommentarbereich anzeigen