Grafik: DWDL.de; Logo: RTL © DWDL/ RTL
Bitte keine Sketch-Shows mehr

RTL: "Hallo Taxi" überzeugt, "WunderBar" nicht

 

Im "Superstar"-Sandwich am Freitagabend kann bei RTL eigentlich fast nichts schief laufen. Fast: Denn während Kerkelings "Hallo Taxi" zum Start starke Quoten holte, wollte "WunderBar" kaum jemand sehen.

von Uwe Mantel
06.04.2008 - 09:52 Uhr

Foto: RTLDie Idee von RTL war sicher gut: Weil am Freitagabend in den letzten Monaten fast sämtliche Comedy-Formate versagten, startete der Kölner Sender seine beiden neuesten Versuche aus diesem Genre am Samstagabend im "Superstar"-Sandwich, also zwischen der Motto-Show und der Entscheidungsshow von "DSDS".

Wie erwartet konnte Hape Kerkelings neue Reihe "Hallo Taxi" davon auch kräftig profitieren. 2,65 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer bescherten dem Format einen starken Marktanteil von 21,1 Prozent. Damit konnte Kerkeling die meisten der "DSDS"-Zuschauer bei RTL halten. Insgesamt schauten 4,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahre die erste Folge, der Marktanteil belief sich auf 15,1 Prozent.

Doch während man "Hallo Taxi" durchaus Originalität bescheinigen konnte, schickte RTL im Anschluss die gefühlt 1001. Sketch-Comedy mit den immer gleichen Witzen auf den Bildschirm. Der austauschbare Titel diesmal: "WunderBar". Dass hier nichts neues zu erwarten war, fiel offenbar auch den Zuschauern schnell auf. Trotz des starken Vorprogramms kam das Format zum Start nur auf sehr magere 14,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und fiel damit beim Publikum durch. Die Zuschauerzahl halbierte sich im Vergleich zu "Hallo Taxi" auf 2,78 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sank auf 10,0 Prozent. Direkt nach der halbstündigen Sendung zog die Zuschauerzahl wieder um über eine Million an. Das sollte RTL zu denken geben.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale