Schlag den Raab © ProSieben/DWDL
Starker Zweiter

"Schlag den Raab" legt trotz "Supertalent" zu

 

Dass "Das Supertalent" bei RTL über sieben Millionen unterhielt, merkte man den Quoten von "Schlag den Raab" kaum an. Im Vergleich zur Oktober-Ausgabe gewann Raab sogar eine halbe Million Zuschauer hinzu.

von Alexander Krei
20.12.2009 - 09:13 Uhr

Foto: ProSiebenDer Quoten-Erfolg von "Das Supertalent" brachte Stefan Raab am Samstagabend bei ProSieben nicht in Bedrängnis: Gemeinsam unterhielten ProSieben und die RTL-Castingshow mehr als die Hälfte des jungen Publikums. Und auch wenn "Schlag den Raab" das klare Nachsehen hatte: Unzufrieden muss man ganz gewiss nicht sein.

Während "Das Supertalent" von mehr als 30 Prozent der jungen Zuschauer gesehen wurde, brachte es die ProSieben-Show auf 2,50 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und einen entsprechend starken Marktanteil von 21,3 Prozent, der nahezu auf dem Niveau der vergangenen Ausgabe lag. Insgesamt gewann "Schlag den Raab" sogar zahlreiche Fans: Nachdem Ende Oktober mit 3,02 Millionen Zuschauern die geringste Reichweite seit über zwei Jahren eingefahren wurde, schalteten diesmal wieder 3,51 Millionen ein.



Der Gesamt-Marktanteil belief sich auf entsprechend starke 12,8 Prozent und lag damit fast doppelt so hoch wie der aktuelle Senderschnitt. Der konnte am Samstag ohnehin deutlich aufpoliert werden: So durfte sich ProSieben am Ende des Tages über 8,3 Prozent freuen, während in der Zielgruppe sogar 14,6 Prozent erzielt werden konnten. An RTL kamen die Münchner aber auch hier nicht vorbei - mit 20,2 Prozent spielten die Kölner angesichts der sehr erfolgreichen Primetime dann doch in einer anderen Liga.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale