ProSieben © DWDL/ProSieben
Konstante Quoten

"Schlag den Star" schlägt schon wieder den Jauch

 

Auch wenn Til Schweiger diesmal den Tagessieg einheimste: "Schlag den Star" bleibt weiter erfolgreich und lag am Freitag erneut vor den Shows von RTL. Danach tat sich ProSieben allerdings schwer.

von Alexander Krei
13.11.2010 - 08:57 Uhr

Schlag den Star
© ProSieben
Obwohl die Konkurrenz durch "Keinohrhasen" in Sat.1 in dieser Woche stärker war als zuletzt, konnte "Schlag den Star" erneut starke Quoten erzielen. Im Vergleich zur Vorwoche legte der "Schlag den Raab"-Ableger zu - zudem kam es wohl gelegen, dass erstmals in dieser Staffel mit Joey Kelly ein Promi gewann.

Mit 2,15 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern musste sich "Schlag den Star" zwar Til Schweiger geschlagen geben, doch der Marktanteil fiel in der Zielgruppe mit 17,7 Prozent sogar leicht besser aus als sieben Tage zuvor. Und nicht nur das: Erneut landete die ProSieben-Show vor "Wer wird Millionär?" und der "Ultimativen Chart Show".

Insgesamt sahen übrigens 3,02 Millionen Zuschauer zu - auch hier ein leichter Zugewinn im Vergleich zur vergangenen Ausgabe. Der Marktanteil lag bei sehr guten 9,9 Prozent. Ärgerlich nur, dass es danach spürbar bergab ging: "Galileo X.perience" musste sich mit nur noch 1,62 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppen-Marktanteil von 10,8 Prozent begnügen. Damit ging es für das Format in Woche drei noch einmal deutlich nach unten und lag erstmals sogar unter dem ProSieben-Schnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale