Anna und die Liebe © Sat.1/Bernd Jaworek
Sat.1-Serien im Aufwind

"Anna" erholt sich, "Hand aufs Herz" wird stärker

 

Erfolgreiche Woche für die zuletzt schwächelnden Sat.1-Serien am Vorabend. "Anna und die Liebe" und "Hand aufs Herz" verzeichnen derzeit steigende Quoten. Dagegen scheint das ZDF mit "Herzflimmern" einen langen Atem zu benötigen.

von Alexander Krei
16.04.2011 - 09:43 Uhr

Gibt es doch noch Hoffnung für die täglichen Sat.1-Serien am Vorabend? Die Quoten der vergangenen Tage dürften den Verantwortlichen in jedem Fall Mut machen, denn: Sowohl bei "Anna und die Liebe" als auch bei "Hand aufs Herz" zeigt der Trend seit Kurzem deutlich nach oben. Der Serie mit Jeanette Biedermann gelang es nach längerer Durststrecke in dieser Woche erstmals durchweg zweistellige Marktanteile in der Zielgruppe zu verzeichnen.

Am Freitag brachte es "Anna und die Liebe" mit 740.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren auf einen überzeugenden Marktanteil von 12,0 Prozent, nachdem am Mittwoch bereits mit 12,5 Prozent der beste Wert seit Mitte November erzielt werden konnte. Auch insgesamt kam die Serie mit 1,74 Millionen Zuschauern und 9,6 Prozent Marktanteil wieder deutlich besser an als zuletzt - die Krise, die mit der Rückkehr von Biedermann eintrat, scheint somit allmählich überwunden werden zu können.

 

Und auch "Hand aufs Herz" kommt möglicherweise in Fahrt: Nachdem über Monate hinweg nur einstellige Marktanteile eingefahren wurde, gelang in dieser Woche gleich drei Mal der Sprung über die Marke von zehn Prozent. Am Freitag gab es für die Soap mit 10,9 Prozent sogar den höchsten Wert seit Dezember. Insgesamt entsprachen 1,50 Millionen Zuschauer richtig guten 9,6 Prozent Marktanteil.

Ein langer Atem scheint bei täglichen Serien derzeit wohl nötig zu sein, wie auch das ZDF derzeit feststellen muss. Dort bewegt sich "Herzflimmern" auch am Ende der zweiten Woche auf einem enttäuschenden Niveau: Mehr als 960.000 Zuschauer und 8,6 Prozent Marktanteil waren auch am Freitagnachmittag nicht drin. "Lena" konnte die Medical Daily damit einmal mehr klar überflügeln: Die Telenovela erreichte am Vormittag mit 1,08 Millionen Zuschauern nicht nur ein größeres Publikum - auch der Marktanteil kann sich mit satten 20,9 Prozent sehen lassen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.