ProSieben Logo © ProSieben
Erfolgreicher Abend

"Schlag den Star" hilft der "Alm" weiter nach oben

 

Zum Start der neuen Staffel von "Schlag den Star" lief es zwar nicht ganz so gut wie noch im vergangenen Jahr - und doch gibt es keinen Grund zur Traurigkeit. Im Gegenteil: Auch "Die Alm" kommt inzwischen bei ProSieben doch noch in Fahrt.

von Alexander Krei
02.09.2011 - 09:21 Uhr

"Schlag den Star" hat den Sendeplatz-Wechsel von Freitag auf Donnerstag gut überstand, auch wenn es zum Auftakt der neuen Staffel in dieser Woche etwas schlechter lief als noch vor einem Jahr. Zufrieden sein kann man bei ProSieben aber gleich aus zweierlei Gründen: Die Quoten stimmten und - fast noch wichtiger" - es ist gelungen, "Die Alm" allmählich doch noch aus dem Mittelmaß zu holen.

Doch zunächst zu "Schlag den Star": Den Wettkampf von Koch Tim Mälzer wollten ab 20:15 Uhr im Schntit 2,34 Millionen Zuschauer sehen, die schon beim Gesamtpublikum einem guten Marktanteil von 8,5 Prozent entsprachen. In der Zielgruppe musste sich die Show lediglich dem RTL-Piloten "IK1" geschlagen geben und brachte es mit 1,64 Millionen 14- bis 49-Jährigen auf überzeugende 15,1 Prozent. Einziger Schönheitsfehler: Im vergangenen Jahr hatte es der Staffel-Auftakt noch auf knapp 20 Prozent gebracht.

Jammern muss man bei ProSieben allerdings nicht - erst recht, weil "Die Alm" kurz vor dem Finale langsam, aber sicher doch noch zum Erfolg wird. Nachdem die Show zuletzt ins Mittelmaß abgerutscht war, reichte es am Donnerstag ab 22:28 Uhr zu überzeugenden 15,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Damit verzeichnete die Promi-Show den bislang zweibesten Marktanteil der Staffel.  Zudem lief es auch insgesamt mit 1,67 Millionen Zuschauern und 9,4 Prozent Marktanteil sehr respektabel. Das Magazin "red!" hielt zu später Stunde schließlich noch 1,02 Millionen Zuschauer bei ProSieben und erzielte bei den Werberelevanten zum Abschluss des Abends ebenfalls gute 13,9 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale