X Factor-Kampagne © Vox
Casting schlägt Film und Comedy

"X Factor" steigert sich , RTL II & kabel eins versagen

 

Während sich "X Factor" bei VOX vom Tiefpunkt der letzten Woche wieder spürbar erholen konnte, blieben die direkten Konkurrenten am Sonntag blass. RTL II versagte mit Richard Gere, bei kabel eins kam Ashton Kutcher unter die Räder.

von Alexander Krei
26.09.2011 - 09:11 Uhr

Nachdem "X Factor" in der vergangenen Woche mit nur 7,7 Prozent Marktanteil einen neuen Tiefpunkt in der Zielgruppe verzeichnete, sah es an diesem Sonntag wieder deutlich besser aus: Die Castingshow erzielte bei VOX sogar den zweithöchsten Marktanteil auf dem umkämpften Sonntags-Sendeplatz: 1,51 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer bedeuteten überzeugende 10,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Damit sahen zudem fast so viele Fans zu wie am vergangenen Dienstag.

Insgesamt erreichte "X Factor" diesmal 2,11 Millionen Zuschauer, die 6,2 Prozent Marktanteil entsprachen - mit den Casting-Hits von RTL kann die VOX-Show damit freilich nicht mithalten, dennoch wird man beim kleinen Bruder in Köln damit durchaus zufrieden sein können. Die direkte Konkurrenz ließ VOX jedenfalls klar hinter sich: So versagte RTL II am Sonntag mit dem Melodram "Es begann im Sommer" mit Richard Gere und Winona Rider in den Hauptrollen und verzeichnete gerade mal 3,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 640.000 Zuschauern.

 

Bei kabel eins schlugen sich zwei Wiederholungen von "Two and a half Men" zunächst mit Marktanteilen von 6,2 und 6,0 Prozent und jeweils etwas mehr als einer Million Zuschauer recht ordentlich, doch "Die wilden 70er" enttäuschten danach abermals. Nur 4,4 und 3,4 Prozent Marktanteil fuhr kabel eins mit der US-Sitcom ein, die zweite Folge kam insgesamt nicht über 520.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 1,7 Prozent hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale