Nachbar gegen Nachbar - Barbara Salesch spezial © Sat.1
Nachfolge-Format gefunden?

Sat.1: Salesch-Test überzeugt bis zum Schluss

 

Mit "Nachbar gegen Nachbar" könnte es Sat.1 gelungen sein, ein mögliches Nachfolge-Format für Barbara Salesch gefunden zu haben - der Test verlief jedenfalls überzeugend. Indes schlägt sich "Switch reloaded" bei ProSieben am Nachmittag ordentlich.

von Alexander Krei
29.10.2011 - 09:28 Uhr

Nachdem Barbara Salesch ihren Abschied von ihrer täglichen Sendung angekündigt hat, testete Sat.1 in dieser Woche unter dem Titel "Barbara Salesch Spezial - Nachbar gegen Nachbar" ein neues Format. Mit den Quoten kann man in Sat.1 tatsächlich zufrieden sein - zwar gingen die Marktanteile von Montag bis Donnerstag nach und nach zurück, doch pünktlich zum Wochenende stieg das Interesse insbesondere beim jungen Publikum noch einmal an. 500.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ab 15:00 Uhr ein und sorgten damit für einen überzeugenden Marktanteil von 13,5 Prozent in der Zielgruppe.

Die Chancen, dass "Nachbar gegen Nachbar" fortgesetzt wird, dürften auch deshalb gut stehen, da das Format im Schnitt in den vergangenen Tagen sogar höhere Marktanteile erzielte als viele der regulären Salesch-Verhandlungen. Insgesamt waren am Freitag 1,69 Millionen Zuschauer, die für 16,7 Prozent Marktanteil sorgten. "Richter Alexander Hold" kam anschließend mit 2,02 Millionen Zuschauern sogar auf 19,2 Prozent, musste sich beim jungen Publikum dagegen nur mit 10,7 Prozent begnügen. Klarer Marktführer war hier einmal mehr RTL, auch wenn die Scripted Realitys diesmal die Marke von 30 Prozent verfehlten.

 

Zufrieden sein kann man indes bei ProSieben, wo derzeit Wiederholungen von "Switch reloaded" für Linderung am Nachmittag sorgen. Die beiden ab 16:00 Uhr gezeigten Folgen erreichten am Freitag Marktanteile von 11,9 und 10,8 Prozent und damit deutlich mehr als die zuvor auf diesem Sendeplatz gezeigte Dokusoap "Das Model und der Freak". Die Sitcom-Schiene lief im Vorfeld allerdings noch besser: Mittags erreichte "The Big Bang Theory" bis zu 17,3 Prozent, "How I Met Your Mother" lag anschließend mit drei Folgen auf ähnlich starkem Niveau und auch "Scrubs" brachte es mit Wiederholungen auf Marktanteile von 13,2 bis 15,9 Prozent bei den Werberelevanten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.