ProSieben Logo © ProSieben
And the Oscar goes to...

Oscar: Schwach am Vorabend, stark in der Nacht

 

Die Oscar-Verleihung hat ProSieben zu nächtlicher Stunde sehr gute Quoten beschert. Sie lagen allerdings etwas unter den Werten des Vorjahres. Am Vorabend tat sich der Oscar-Countdown dagegen reichlich schwer.

von Alexander Krei
25.02.2013 - 09:32 Uhr

Bei der 85. Oscar-Verleihung setzte sich "Argo" als bester Film durch - doch auch aus europäischer Sicht war es eine erfolgreiche Nacht. Christoph Waltz gewann den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in "Django Unchained", zudem siegte die ARD-Koproduktion "Liebe" des österreichischen Regisseurs Michael Haneke als bester nicht-englischsprachiger Film. Zufrieden kann man aber auch bei ProSieben sein, wo die Preis-Verleihung in der Nacht zum Montag zu sehen war. So waren in der ersten Stunde ab 1:30 Uhr im Schnitt 450.000 Zuschauer dabei, der Marktanteil lag in der Zielgruppe bei 18,7 Prozent.

Zwischen 2:30 Uhr und 3:00 Uhr kletterte der Marktanteil sogar auf 21,4 Prozent - ohne Frage ein richtig starker Wert, aber doch über drei Prozentpunkt weniger als vor einem Jahr. Die Oscar-Nacht kam allerdings zunächst nur langsam in Schwung: Mehr als ein Marktanteil von 11,2 Prozent war für das Warm-Up von ProSieben ab 0:36 Uhr zunächst nicht drin, ab 1:00 Uhr wurden für die Übertragung vom Roten Teppich allerdings bereits sehr gute 16,4 Prozent gemessen. 520.000 Zuschauer hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch wach, um die Live-Übertragung aus Los Angeles zu sehen.

Weniger Glück hatte ProSieben hingegen am Vorabend mit dem Oscar-Countdown von "red!". Wo sonst "Galileo" für zweistellige Marktanteile gut ist, musste sich der Sender diesmal ab 19:05 Uhr mit nur 8,7 Prozent begnügen. Insgesamt konnten sich lediglich 1,32 Millionen Zuschauer für die Sondersendung erwärmen. Bei RTL verzeichnete "Einsam unter Palmen" zur selben Zeit 3,92 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 14,8 Prozent. Die Sendung bewegte sich damit auf ähnlichem Niveau wie beim Staffel-Start vor einer Woche. "Terra X" brachte es im ZDF ab 19:30 Uhr auf 4,62 Millionen Zuschauer.

Doch noch einmal zurück zur Oscar-Verleihung, die am Sonntag nicht nur im Programm von ProSieben eine Rolle spielte. Passend zur Gala zeigte Sky zur besten Sendezeit den Vorjahres-Gewinner "The Artist". Die Erstausstrahlung des Stummfilms fand allerdings zur besten Sendezeit nur ein kleines Publikum. 50.000 Zuschauer schalteten ein, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein überschaubarer Marktanteil von 0,3 Prozent gemessen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.