Promi Big Brother © SAT.1
Zielgruppensieg

"Promi BB" mit Einbußen, aber weiter an der Spitze

 

Im Gegensatz zur Auftaktssendung musste "Promi Big Brother" mit der ersten Tageszusammenfassung deutlich Zuschauer abgeben. Doch trotzdem wurde die Sendung noch immer zur meistgesehenen Sendung beim jungen Publikum.

von Marcel Pohlig
15.09.2013 - 09:15 Uhr

Mit insgesamt 3,21 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppenwert von 22,3 Prozent legte "Promi Big Brother" am Freitag einen hervorragenden Start hin. Für viele war es offenbar aber vor allem Neugierde, denn mit der ersten regulären Tageszusammenfassung gingen am Samstag auch wieder einige Zuschauer verloren. Auf dem Sendeplatz um 22:15 Uhr, auf dem Sat.1 in den nächsten zwei Wochen das Geschehen aus dem Haus zusammenfasst, waren am Samstag insgesamt aber noch immer 2,23 Millionen Zuschauer dabei, was einem Marktanteil von 9,7 Prozent entspricht. In der klassischen Zielgruppe waren es 1,39 Millionen Zuschauer. Im Vergleich zum Auftakt sank der Marktanteil auf 15,6 Prozent.

Damit war "Promi Big Brother" in der Zielgruppe noch immer die meistgesehene Sendung am Samstag. Viel weiter sollte es für die Show angesichts der hohen Kosten in den nächsten Tagen allerdings auch nicht mehr nach unten gehen. Beruhigend dürfte für Sat.1 aber sein, dass offenbar genug Zuschauer gezielt für "Promi Big Brother" einschalten. "Big Mama's Haus - Die doppelte Portion" lief im Vorprogramm nämlich deutlich schleppender. 1,39 Millionen Zuschauer sahen die Komödie insgesamt (5,1 Prozent). In der Zielgruppe wurde ein Wert von 0,89 Millionen beziehungsweise 9,6 Prozent erreicht. Auf diesem Niveau bewegten sich im Anschluss auch die Wiederholungen von "Knallerfrauen", die in der Zeilgruppe 9,2 beziehungsweise 9,7 Prozent der Zuschauer erreichten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale