Der Cast von The Glades © RTL Crime
Immerhin

"Glades"-Finale legt trotz starkem "Promi-BB" zu

 

Am Dienstag brachte RTL "The Glades" zu Ende. Die Quoten waren bis zuletzt eher mäßig - immerhin gab es zum Abschied aber nochmal einen spürbaren Aufschwung, obwohl "Promi Big Brother" in direkter Konkurrenz wieder bärenstark war.

von Uwe Mantel
27.08.2014 - 09:52 Uhr

Am Dienstag zeigt RTL um 22:15 Uhr das Serienfinale von "The Glades". Die Serie war für RTL nie der erhoffte Quotenhit, holte drei Staffeln lang aber zumindest solide Quoten um 15 Prozent. Die vierte Staffel kam im Schnitt dann allerdings auf weniger als 13 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, in der vergangenen Woche wurde mit 10,2 Prozent ein neuer Tiefstwert aufgestellt. Zum Abschluss ging es imerhin noch mal nach oben: 13,2 Prozent holte die letzte Folge in der Zielgruppe. Insgesamt hatten 2,17 Millionen Zuschauer eingeschaltet - das war der beste Wert seit über einem Monat.

Bemerkenswert ist das, weil in direkter Konkurrenz wieder "Promi Big Brother" bei Sat.1 abräumte. Mit 19,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurde der zweitbeste Wert der gesamten Staffel erzielt. 2,87 Millionen Zuschauer sahen zu, das reichte auch beim Gesamtpublikum für sehr gute 16,0 Prozent Marktanteil. "akte 20.14" hängte sich im Anschluss thematisch an "Promi Big Brother" dran und kam damit noch auf 14,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Doch zurück zu RTL: Um 20:15 Uhr kehrte dort bereits "Bones" aus der Sommerpause zurück. Auswirkungen auf die Quoten hatte das interessanterweise nicht: 14,4 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt, das war ähnlich viel wie die Serie auch in den letzten Wochen schon mit Wiederholungen erzielt hatte. Um 21:15 Uhr lief dann nochmal eine alte Folge mit ebenfalls 14,4 Prozent Marktanteil. Die Gesamt-Zuschauerzahl lag mit 2,85 Millionen sogar um 60.000 höher als bei der Erstausstrahlung zuvor.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale