Let's dance - Finale 2015 © RTL / Stefan Gregorowius
Höchster Marktanteil seit 2011

RTL: "Let's dance" dreht zum Finale mächtig auf

 

Weil das Finale von "Let's dance" dem sommerlichen Wetter trotzte, drehte die RTL-Tanzshow am Freitagabend mächtig auf. Der Marktanteil fiel so hoch aus wie seit vier Jahren nicht mehr und die Konkurrenz hielt einen großen Abstand.

von Alexander Krei
06.06.2015 - 08:46 Uhr

Die sommerlichen Temperaturen sorgten dafür, dass viele den Freitagabend lieber im Freien verbrachten statt vor dem Fernseher. Eine Ausnahme bildete allerdings "Let's dance" - das Finale der achten Staffel konnte seine Reichweite gegenüber den vergangenen Wochen sogar etwas steigern. Mit 4,61 Millionen Zuschauern war die RTL-Tanzshow, aus der Ex-Fußballprofi Hans Sarpei als Gewinner hervorging, die mit Abstand meistgesehene Sendung des Tages. Nur der Mitte März ausgestrahlte Staffel-Auftakt verzeichnete noch ein paar Zuschauer mehr. Die Marke von fünf Millionen Zuschauern blieb dagegen - anders als noch 2014 - in diesem Jahr unerreicht.

RTL wird's vermutlich gut verschmerzen können, zumal sich der Marktanteil der Finalshow schon schon beim Gesamtpublikum auf herausragende 22,1 Prozent belief. Das lag einerseits an einer allgemein niedrigeren Fernsehnutzung, andererseits natürlich auch daran, dass der Sender "Let's dance" am Freitag auf fast vier Stunden ausdehnte. Auch in der Zielgruppe setzte sich die Tanzshow völlig ungefährdet an die Spitze: Als einzige Sendung überhaupt schaffte sie am Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen den Sprung über die Millionen-Marke und kam schließlich mit 1,65 Millionen jungen Zuschauern auf starke 23,0 Prozent Marktanteil. Man muss schon bis zur vierten Staffel im Jahr 2011 zurückgehen, um einen besseren Wert zu finden.

Marktanteils-Trend: Let's dance
Let's dance

Blickt man auf die erweiterte Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen, die RTL inzwischen als Maß aller Dinge ansieht, dann kam das "Let's dance"-Finale übrigens sogar auf noch etwas stärkere 23,7 Prozent Marktanteil. Auch unterm Strich kann man in Köln zufrieden sein: Während viele Formate des Senders zuletzt teils kräftige Verluste hinnehmen mussten, erwies sich die Tanzshow trotz der Ausdehnung auf zwölf Folgen als voller Erfolg. Über die komplette Staffel hinweg erreichte "Let's dance" im Schnitt knapp 17 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe und damit nur einen geringfügig niedrigeren Wert als vor einem Jahr - allzu viele verlässliche Quotenbringer dieser Art besitzt man derzeit nicht.

Vom starken Vorlauf profitierte am Freitagabend dann auch das "Nachtjournal", das zu später Stunde noch 2,23 Millionen Zuschauer erreichte - und damit sogar ein paar mehr als "RTL aktuell" am Vorabend. In der Zielgruppe blieb der Marktanteil mit 21,0 Prozent weiterhin hoch. Als stärkster Konkurrenz der Promi-Tänzer ging unterdessen "Der Schuh des Manitu" hervor, der es bei ProSieben auf überzeugende 13,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen brachte. Beim Gesamtpublikum waren die ZDF-Krimiserien der Tanzshow am ehesten auf den Fersen. 3,89 Millionen Zuschauer machten den "Alten" zum größten Verfolger.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.