... und dann noch Paula © ZDF/Frank Dicks
Nichts zu lachen am späten Abend

Fehlstart für "Paula", schwaches Finale für "Luke!"

 

Nach dem ernüchternden Auftakt bei ZDFneo verlief der Start der neuen Sitcom "... und dann noch Paula" auch im ZDF enttäuschend. Nicht zuletzt die jungen Zuschauer fehlten. In Sat.1 tat sich zur selben Zeit Luke Mockridge schwer.

von Alexander Krei
06.06.2015 - 09:15 Uhr

Alle Jahre wieder steht das ZDF vor der schwierigen Herausforderung, sommerlichen Ersatz zu finden für seine inzwischen zum Quoten-Hit avancierte "heute-show". Eine echte Lösung dieses Luxus-Problems war bislang allerdings nicht in Sicht. Auch die Idee, den Sommer mit Sitcoms zu überbrücken, scheint erst mal nicht aufzugehen: Nachdem "... und dann noch Paula" bereits am Donnerstag einen schwachen Einstand bei ZDFneo feierte, tat sich die Serie mit Alexander Schubert in der Hauptrolle nun auch im Hauptprogramm schwer.

Nur 1,26 Millionen Zuschauer blieben am Freitagabend im Anschluss an das "heute-journal" dran - die "heute-show" hatte in der vorigen Woche hingegen noch fast drei Mal so viele Zuschauer angelockt. Der Marktanteil fiel mit 6,0 Prozent entsprechend überschaubar aus. Dabei fehlten dem ZDF nicht zuletzt die Jüngeren, auf die die "heute-show" sonst für gewöhnlich bauen kann. Mehr als 260.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sowie ein desolater Marktanteil von 3,3 Prozent waren für "... und dann noch Paula" nicht drin. Erschwert wurde der Start allerdings auch durch das Finale von "Let's dance", das zur selben Zeit bei RTL aufdrehte (DWDL.de berichtete).

Dabei hatte der Abend für das ZDF durchaus gut begonnen: Zwar kamen die Krimiserien nicht an der Tanzshow vorbei, doch mit 3,89 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,2 Prozent erwies sich "Der Alte" zunächst als voller Erfolg. Auch "Letzte Spur Berlin" trotzte der Konkurrenz und hielt anschließend noch 3,77 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Am späten Abend war dann allerdings gar nichts mehr zu holen für den Mainzer Sender: "Aspekte" kam ohne den "heute-show"-Vorlauf auf gerade mal noch 490.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 2,8 Prozent, ehe "heute+" den Tag schließlich mit 330.000 Zuschauern sowie 2,3 Prozent Marktanteil beendete. Beim jungen Publikum wurden sogar nur 1,8 Prozent erzielt.

Wenig Grund zur Freude hatte am späten Abend auch Comedian Luke Mockridge, der sich mit seiner Sat.1-Show "Luke! Die Woche und ich" in die Pause verabschiedete. Mit nur 8,2 Prozent Marktanteil lief's in der Zielgruppe jedoch ähnlich schwach wie vor einer Woche - für einen zweistelligen Wert hatte es trotz des anfänglichen Vorlaufs durch "The Voice Kids" nie gereicht. Dass die Sendung ein vergleichsweise junges Publikum erreicht, zeigt der Blick aufs Gesamtpublikum, wo sich Mockridge mit 830.000 Zuschauern und 4,2 Prozent Marktanteil einmal mehr sehr deutlich unterhalb des Senderschnitts bewegte. Vom Vorabend kommen hingegen keine neuen Hiobsbotschaften: Dort erzielte "Newtopia" am Freitag unspektakuläre 8,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Marktanteils-Trend: Luke! Die Woche und ich
Luke! Die Woche und ich

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.