I can do that © ZDF/Johanna Brinckmann
Nach miserablem Start

"I can do that" legt zum Finale immerhin zu

 

Nachdem "I can do that" als Totalausfall gestartet war, hat sich die ZDF-Show im Lauf der Staffel immerhin 900.000 zusätzliche Zuschauer erkämpft. Eine Enttäuschung blieb das Format aus Quotensicht trotzdem bis zuletzt.

von Uwe Mantel
18.03.2016 - 09:29 Uhr

Ende Februar startete das ZDF seine neue Show "I can do that" ausgerechnet in direkter Konkurrenz zum ESC-Vorentscheid - und ging damit zum Auftakt völlig unter. Der Marktanteil lag bei knapp über sechs Prozent beim Gesamtpublikum und weniger als drei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die gute Nachricht: Seitdem haben sich die Quoten deutlich nach oben entwickelt. Die schlechte: Für zufriedenstellende Werte reichte es trotzdem nicht.

Das Finale sahen an diesem Donnerstag nun 3,02 Millionen Zuschauer, rund 200.000 mehr als in der Woche zuvor und sogar etwa 900.000 mehr als beim missglückten Auftakt. Der Marktanteil stieg auf 9,6 Prozent, lag damit aber freilich trotzdem noch klar unter dem Senderschnitt. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für einen Marktanteil von 5,0 Prozent - hier war es wieder etwas weniger als in der vergangenen Woche, aber trotzdem deutlich mehr als bei der Auftaktshow.

Zuschauer-Trend: I can do that
I can do that

Den Primetime-Sieg musste das ZDF trotzdem dem "Urbino-Krimi" im Ersten überlassen, den 4,2 Millionen Zuschauer verfolgten. 13,3 Prozent Marktanteil sind ein ordentlicher, aber nicht unbedingt glänzender Wert. Bei den 14- bis 49-Jährigen tat sich der ARD-Krimi mit 5,2 Prozent Marktanteil zudem schwer. Mehr Zuschauer als "I can do that" hatten aber auch diverse ZDF-Sendungen. Neben "heute" (3,99 Millionen), "SOKO Stuttgart" (3,63 Millionen) und "Notruf Hafenkante" (3,62 Millionen) am Vorabend, verzeichnete auch das "heute-journal" direkt im Anschluss mit 3,48 Millionen Zuschauern eine höhere Reichweite.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.11.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.11.2017
Mehr in der Zahlenzentrale  
Praktikant/in im technischen Bereich in Köln Junior PR-Referent (m/w) in Ismaning bei München Redakteur / Reporter (w/m) für die Redaktion "17.30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Postproduktions-Experte (m/w) in München Produktionsassistent(in) / Disponent(in) in Berlin Director of customer strategy and communications propositions (m/w) in Unterföhring bei München Redakteur / Realisator (m/w) in Köln Produktionsleiter (w/m) in Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsleiterin Lizenz- und Programmplanung (m/w) in Leipzig Junior Redakteur (m/w) in Berlin (Junior) Datenbanktechnologe/Data Engineer (m/w) (CBC) in Köln Redakteur(in) für den Bereich Programm in München Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Medienmanager (m/w) Mack Media in Rust Studentische Hilfskraft (Grafik/Design) in Köln Studentische Hilfskraft (Webdesign/Programmierung) in Köln Recherche-Redakteure (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Redakteure/Reporter (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Planungsredakteure (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Redakteur (m/w) in Ismaning bei München Junior Motion Designer/in in München Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin TV-Disponent (w/m) in fester Mitarbeit in Berlin Vertriebsassistent / Booker (m/w) in Köln Junior Mediengestalter/in in München