heute-show © ZDF
Ab in die Sommerferien

"heute-show" verabschiedet sich gewohnt stark

 

Einen neuen Rekord verpasste die "heute-show" am Freitag und war auch von der Marke von vier Millionen Zuschauern weiter entfernt. Für das ZDF ist die Show dennoch ein verlässlicher Quotenbringer, der in dieser Saison nochmals zulegen konnte.

von Marcel Pohlig
04.06.2016 - 09:38 Uhr

Die "heute-show" bewegte sich mit der letzten Ausgabe vor der Sommerpause noch einmal von der 4-Millionen-Marke weg, lief aber natürlich auch in dieser Woche wieder hervorragend. Mit 3,69 Millionen Zuschauern verabschiedeten sich Oliver Welke und Co. am Freitagabend auf dem Staffelschnitt in die langen Sommerferien. Im Schnitt erreichte die "heute-show" in dieser Saison nämlich 3,68 Millionen Zuschauer und damit noch einmal rund 300.000 mehr als in der vorherigen Saison.

Das noch immer steigende Interesse an der Satireshow lässt sich auch an einem anderen Umstand ablesen: Erstmals knackte die "heute-show" in dieser Saison die Marke von vier Millionen Zuschauern – und beließ es nicht bei einem Mal, sondern übersprang diese magische Hürde insgesamt gleich viermal. Den Bestwert markierte dabei der Jahresrückblick im Dezember, der von 4,26 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Mit im Schnitt 12,4 Prozent konnte die "heute-show" seit September vergangenen Jahres auch beim jungen Publikum noch einmal um 0,9 Prozentpunkte zulegen. Am Freitagabend reichte es mit 1,09 Millionen Zuschauern hier für einen Wert von 12,5 Prozent.

Zuschauer-Trend: heute-show
heute-show

"aspekte" profitiert davon nach wie vor nur bedingt. Zu unterschiedlich sind die Zielgruppen, mit 1,07 Millionen Zuschauern konnte das Kulturmagazin nur weniger als ein Drittel der Zuschauer bei der Stange halten. In der jungen Zielgruppe blieben diesmal 340.000 Zuschauer dran, was einem Marktanteil von 4,6 Prozent entspricht. Das "Neo Magazin Royale" mit seinem Musik-Special wurde nach Mitternacht noch von 400.000 Zuschauern gesehen und erreichte beim jungen Publikum 170.000 Zuschauer beziehungsweise einen Marktanteil von 3,9 Prozent.

Erfolgreicher war das ZDF zum Start in den Abend. "Die Chefin" wurde dort von 4,41 Millionen Zuschauern gesehen und 3,83 Millionen Zuschauer blieben anschließend auch noch für "Letzte Spur Berlin" dran. Beim jungen Publikum entschieden sich 540.000 Zuschauer für "Die Chefin", während es im Anschluss bei "Letzte Spur Berlin" 630.000 Zuschauer waren. Schwerer tat sich Das Erste beim jungen Publikum. "Fanny und die gestohlene Frau" sahen dort nur 350.000 Zuschauer bzw. 3,9 Prozent in der jungen Zielgruppe. Insgesamt schalteten 3,18 Millionen Zuschauer ein; im zuvor gesendeten "Brennpunkt" informierten sich 3,46 Millionen Zuschauer.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale