Horst Lichter (2.v.l.) moderiert "Bares für Rares" im ZDF © ZDF / Willi Weber
Starke Quoten am Vorabend

"Bares für Rares" wird auch bei ZDFneo zum Hit

 

Horst Lichter überzeugt nicht nur im Nachmittagsprogramm des ZDF, sondern auch bei ZDFneo. Dort erzielte seine Trödelshow "Bares für Rares" am Freitag neue Bestwerte. Gut lief es unterdessen auch für Tele 5 und den Disney Channel.

von Marcel Pohlig
25.06.2016 - 10:27 Uhr

Mit "Bares für Rares" hat das ZDF bereits im Hauptprogramm einen wahren Erfolg etabliert, der selbst den Geschmack des jungen Publikums trifft. Mit 2,34 Millionen Zuschauern und 20,5 Prozent lief es für die Trödelshow am Nachmittag wieder prächtig, in der Zielgruppe erreichte das ZDF damit 10,6 Prozent. Doch nicht nur am Nachmittag war "Bares für Rares" ein Hit, auch am Vorabend überzeugte die von Horst Lichter moderierte Show – bei ZDFneo.

Dort sahen 370.000 Zuschauer die erste Folge von "Bares für Rares", mit der zweiten steigerte sich Lichter sogar auf 520.000 Zuschauer und tolle 2,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Doch nicht nur insgesamt wusste die Show zu überzeugen, auch das junge Publikum schaltete dafür zu ZDFneo. Mit zunächst 2,2 Prozent lief es bereits deutlich über dem Schnitt, die zweite Folge brachte es mit 2,8 Prozent sogar auf einen Bestwert für "Bares für Rares" bei ZDFneo. Damit lief es am Vorabend sogar stärker als in der Primetime: "Meine Stiefmutter ist ein Alien" erreichte insgesamt nur 300.000 Zuschauer und 1,2 Prozent; in der Zielgruppe schalteten 80.000 Zuschauer bzw. 1,1 Prozent den Primetime-Spielfilm ein.

In der Primetime konnte unterdessen Tele 5 überzeugen. "Flug 177 – Panik im Tower" wurde im Schnitt von 400.000 Zuschauern gesehen und punktete mit 160.000 Zuschauern insbesondere in der Zielgruppe, wo ein guter Marktanteil von genau zwei Prozent erzielt wurde. "Black Ops: Rise of the Predator" brachte es mit genauso vielen Zuschauen in der Zielgruppe im Anschluss sogar auf sehr ordentliche 2,4 Prozent. Insgesamt blieben 370.000 Zuschauer dran, was einem Marktanteil von zwei Prozent entspricht. RTL Nitro überzeugte mit "Good Morning Vietnam" zur besten Sendezeit eine Viertelmillion und kam in der Zielgruppe auf 130.000 Zuschauer und gute 1,7 Prozent.

Im Bereich der Familiensender lag in der Zielgruppe am Freitagabend der Disney Channel vor Super RTL. "Arielle die Meerjungfrau 2 – Sehnsucht nach dem Meer" wurde von 210.000 Zuschauern gesehen und erreichte damit 2,7 Prozent. Bei Super RTL wurde "Die Dinos sind los!" in der Primetime von 150.000 Zuschauern bzw. 1,5 Prozent in der Zielgruppe gesehen. Insgesamt begegneten sich beide Sender allerdings auf Augenhöhe: "Die Dinos sind los!" wurde im Schnitt von 480.000 Zuschauern gesehen, während der Disney Channel mit "Arielle 2" auf 470.000  Zuschauer kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.