Das Erste & ZDF © ARD/ZDF
Mainzer Doppelsieg

ZDF-Krimis wieder vor der ARD, "New Pop" nur mau

 

Nur dem ZDF schaffte es am Freitag, mehr als vier Millionen Zuschauer zu erreichen. Und das gelang mit "Der Kriminalist" und "SOKO Leipzig" gleicht doppelt. Gut lief es aber auch für Das Erste, wo das Special zum "New Pop Festival" später aber mau lief.

von Marcel Pohlig
24.09.2016 - 09:23 Uhr

In der vergangenen Woche musste das ZDF den Gesamtsieg am Freitagabend dem Ersten überlassen, in dieser Woche haben sich die Verhältnisse aus Sicht der Mainzer aber wieder normalisiert: Sowohl "Der Kriminalist", als auch die "SOKO Leipzig" preschten an die Spitze und positionierten sich vor dem Fernsehfilm im Ersten, wo diesmal "Immer Ärger mit Opa Charly" auf dem Programm stand. Und auch "Opa Charly" schlug sich wacker: 3,76 Millionen Zuschauer sahen den Film zur besten Sendezeit, womit 13,1 Prozent auf dem Tacho standen. In der jungen Zielgruppe waren es 540.000 Zuschauer und damit 5,8 Prozent.

Dem ZDF gelang es als einziger Sender jedoch, auch die Marke von vier Millionen Zuschauern zu durchbrechen. "Der Kriminalist" wurde zum Start in den Abend von 4,16 Millionen Zuschauern gesehen. Das ZDF erzielte damit einen Marktanteil von 15,5 Prozent. "SOKO Leipzig" war im Anschluss mit 4,19 Millionen Zuschauern ähnlich stark und bescherte dem ZDF einen Marktanteil von 14,8 Prozent. In der jungen Zielgruppe kamen beide Krimis auf jeweils 740.000 Zuschauer und rund acht Prozent.

Auf sehr ordentlichem Niveau bewegt sich am späteren Abend die "heute-show", die allerdings noch immer unter den Werten verharrt, die zu Jahresbeginn und vor der Sommerpause erreicht wurden. 3,44 Millionen Zuschauer sahen die Satireshow diesmal durchschnittlich, womit ein Marktanteil von genau sechzehn Prozent erzielt wurde. In der jungen Zielgruppe legte die "heute-show" im Vergleich zur Vorwoche zu und steigerte sich auf einen Marktanteil von 14,1 Prozent. 1,11 Millionen Zuschauer verfolgten Oliver Welkes Show in dieser Altersgruppe. Das "Neo Magazin Royale" brachte es nach "aspekte" mit 1,15 Millionen und "heute-plus" mit 690.000 nach Mitternacht immerhin noch auf 490.000 Zuschauer.  In der jungen Zielgruppe schaltete eine Viertelmillion ein, womit 5,5 Prozent erzielt wurden.

Recht verhalten war das Interesse unterdessen an Musik im Ersten. Das Special zum vom SWR veranstalteten "New Pop Festival" wollten am fortgeschrittenen Abend und bis in die Nacht hinein lediglich 830.000 Zuschauer sehen. Die knapp zweistündige Show aus Baden-Baden erreichte damit nicht mehr als 7,7 Prozent, nachdem der "Tatort" vorher noch auf 11,7 Prozent kam. In der jungen Zielgruppe verfolgten im Schnitt 320.000 Zuschauer das diesmal von Guido Cantz moderierte "New Pop Festival". Mit 6,6 Prozent schlug sich die Show hier immerhin wacker.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale