Der Bergdoktor © ZDF/Thomas R. Schumann
Beide unter Vorjahreswerten

"Bergdoktor" vorn, "Bozen-Krimi" schwächer

 

Der "Bergdoktor" bescherte dem ZDF am Donnerstag einmal mehr den Tagessieg. Auch für Das Erste lief es mit dem "Bozen-Krimi" nicht schlecht - allerdings sahen rund eine Million Zuschauer weniger zu als noch im vergangenen Jahr.

von Uwe Mantel
27.01.2017 - 09:19 Uhr

Im vergangenen Jahr kam es schon einmal zum Duell zwischen dem "Bergdoktor" im ZDF und dem "Bozen-Krimi" im Ersten. Damals rückte der ARD-Krimi bis auf rund 400.000 Zuschauer an die ZDF-Reihe heran. In diesem Jahr waren die Verhältnisse klarer: 6,38 Millionen Zuschauer entschieden sich am Donnerstagabend für den "Bergdoktor", 4,91 Millionen schalteten lieber den "Bozen-Krimi" ein.

Der ARD-Krimi zählte somit rund eine Million Zuschauer weniger als noch im vergangenen Jahr. Mit einem Marktanteil von 15,1 Prozent beim Gesamtpublikum lag er dennoch auf einem guten Niveau, der Marktanteil beim jüngeren Publikum war mit 6,6 Prozent hingegen allenfalls Mittelmaß. Für den "Bergdoktor" im ZDF war es in dieser Staffel die bislang meistgesehene Folge - allerdings liegt die Reihe bislang im Schnitt auch ein gutes Stück unter den Vorjahreswerten. Kamen die Folgen damals auf durchschnittlich 6,8 Millionen Zuschauer, so waren es bei den bislang vier Folgen in diesem Jahr erst 6,3 Millionen. Die 7-Millionen-Marke, die im vergangenen Jahr mehrfach überschritten worden war, ist diesmal bislang ein ganzes Stück entfernt.

Trotzdem macht der "Bergdoktor" dem ZDF natürlich weiterhin große Freude - zumal die Reihe auch beim jungen Publikum punkten kann. In dieser Woche reichte es mit 8,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einmal mehr für weit überdurchschnittliche Werte. Der "Bergdoktor" war damit in jedem Fall deutlich gefragter als der ProSieben-Film "The Counselor", der mit 7,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe unterging. Da schlug sich Sat.1 schon deutlich besser und kam mit "Criminal Minds" um 20:15 Uhr auf gute 12,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Alte Folgen blieben im Anschluss dann allerdings auch einstellig.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.