Milka moderiert "Naked Attraction - Dating hautnah" © RTL II/Magdalena Possert
Trotz schwacher Primetime

"Naked Attraction" hält starkes Auftaktniveau

 

Auch in Woche zwei war der Vorlauf nicht optimal - dennoch hat die Nackt-Kuppelshow "Naked Attraction" erneut richtig gute Quoten eingefahren. "Mjunik" konnte die Werte danach nicht halten. Bei Vox und kabel eins kann man zufrieden sein.

von Timo Niemeier
16.05.2017 - 08:53 Uhr

Mit 1,45 Millionen Zuschauern und 10,4 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe ist "Naked Attraction" in der vergangenen Woche richtig gut gestartet. Und wer dachte, dass sei bloß der Neugier geschuldet, die viele Zuschauer noch bei der ersten Folge haben, wird nun eines besseren belehrt. Die Nackt-Kuppelei konnte ihre starken Werte nämlich bestätigen. Zwar ging die Reichweite auf 1,39 Millionen zurück, bei den 14- bis 49-Jährigen blieb die Sendung aber konstant bei 810.0000 Zuschauern. Das entsprach einem Zielgruppen-Marktanteil in Höhe von 10,5 Prozent.


Erneut konnte "Naked Attraction" die Quoten des Vorprogramms verdoppeln: "Traumfrau gesucht" kam ab 21:15 Uhr nämlich nur auf 5,0 Prozent beim jungen Publikum, 820.000 Menschen sahen zu. Noch deutlich schlechter lief es zur besten Sendezeit mit "Wirt sucht Liebe", das nur von 590.000 Menschen gesehen wurde, magere 3,8 Prozent Marktanteil waren die Folge. Und auch die Selfie-Soap "Mjunik", die RTL II erstmals im Hauptprogramm zeigte, machte ihre Sache am späten Abend nicht besser. Trotz des guten Vorlaufs durch "Naked Attraction" fiel der Marktanteil prompt auf 5,5 Prozent zurück, 480.000 Zuschauer schalteten ein - nur 250.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt.

Einen guten Abend erlebten Vox und kabel eins. So kamen  zwei Folgen von "Goodbye Deutschland" bei Vox auf 1,27 Millionen und 840.000 Zuschauer, mit Marktanteilen von 7,7 und 8,3 Prozent in der Zielgruppe kann man beim Sender zufrieden sein. Bei kabel eins überzeugte der Film "Running Man", den 1,26 Millionen Menschen sehen wollten, 6,3 Prozent Marktanteil sind ein guter Wert für den Sender. Und auch "Phantom-Kommando" machte seine Sache im Anschluss mit 6,1 Prozent gut.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale