One © One
RTL II in Griffweite

Hitserie "Sherlock" sorgt für Spitzenquoten bei One

 

Immer wieder gelingen dem kleinen ARD-Kanal in letzter Zeit größere Quotenerfolge. Am Samstag trumpfte One nun mit der Hitserie "Sherlock" auf und bewegte sich plötzlich nicht mehr weit hinter RTL II. Weniger Erfolg hatte sixx mit dem neuen True-Crime-Abend.

von Marcel Pohlig
18.06.2017 - 09:39 Uhr

Einen sehr großen Erfolg verzeichnete das kleine One mit der Wiederholung von "Sherlock". Zur besten Sendezeit erreichte One mit der Folge "Die sechs Thatchers" 410.000 Zuschauer und damit tolle 1,6 Prozent. Noch besser lief es hier aber sogar in der Zielgruppe: 240.000 Zuschauer schalteten ein. One vervielfachte seinen Senderschnitt dadurch mal eben und kann stolze 3,2 Prozent vorweisen. Damit war der lange Zeit verschmähte ARD-Kanal auf Augenhöhe mit RTL II, wo "Bean – Der ultimative Katastrophenfilm" zur besten Sendezeit auch nur 280.000 Zuschauer hatte und damit nicht über 3,8 Prozent hinaus kam. Auch insgesamt lag "Bean" mit 460.000 Zuschauern auf Augenhöhe mit One.

Schade ist im Falle von One nur, dass der Sender im Anschluss von diesem großen Erfolg kaum profitieren konnte. Mit dem mexikanisch-spanischen Drama "La Zona – Betreten verboten" bot man seinen Zuschauern kein passendes Folgeprogramm und musste sich daher mit nur noch 100.000 Zuschauern begnügen. Der Marktanteil purzelte insgesamt auf 0,4 Prozent herab. In der Zielgruppe blieben nur 50.000 Zuschauer nach "Sherlock" dran, womit One hier auch nur noch 0,6 Prozent verzeichnete.

Auch der Frauensender sixx springt unterdessen nun etwas größer auf den Zug der True-Crime-Formate auf und hat sich samstags von Filmen verabschiedet, um stattdessen zur besten Sendezeit gleich zwei Folgen von "Fatales Vertrauen – Dem Mörder so nah" zu senden. Zum Auftakt ist dies allerdings noch nicht geglückt: Nur 140.000 Zuschauer sahen die erste Ausgabe insgesamt. In der Zielgruppe schalteten lediglich 50.000 Zuschauer ein, womit sixx enttäuschende 0,7 Prozent erreichte. Die zweite Folge konnte immerhin 30.000 Zuschauer in der Zielgruppe hinzugewinnen, war mit genau einem Prozent aber auch noch kein Hit.

Im Anschluss sollte die Prozentmarke dann auch nicht mehr übersprungen werden. "Killer Couples: Mörderische Paare" wollten nur 70.000 Zuschauer in der Zielgruppe sehen, was 0,9 Prozent entspricht. "Stalked – Leben in Angst" schloss sich diesem Marktanteil im Anschluss mit nur 60.000 Zuschauern in der Zielgruppe an, eine zweite Folge verlor 10.000 Zuschauer und musste sich mit 0,8 Prozent begnügen. Insgesamt sahen zu diesem Zeitpunkt 130.000 Zuschauer zu. Bei "Killer Couples" sahen insgesamt 180.000 Zuschauer zu.

Wer die bislang bei sixx beheimateten Wiederholungen älterer Fernsehfilme aus dem Sat.1-Archiv vermisst, der wird unterdessen nun bei Sat.1 Gold fündig. Der Best-Ager-Kanal setzte zur besten Sendezeit auf "Die Schlikkerfrauen", konnte damit allerdings auch nur wenige Zuschauer überzeugen. Insgesamt schalteten 120.000 Zuschauer den Film ein, womit Sat.1 Gold nur ein halbes Prozent erreichte. Auch in der klassischen Zielgruppe konnte "Die Schlikkerfrauen" angesichts von nur 40.000 Zuschauern und 0,6 Prozent nicht überzeugen. "Blondinen bevorzugt" enttäuschte anschließend mit nur 30.000 Zuschauern und 0,5 Prozent in der Zielgruppe; insgesamt sahen nur 100.000 Zuschauer zu.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.08.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.08.2017
Mehr in der Zahlenzentrale