Das Supertalent 2017 © MG RTL D / Christoph Assmann
Weniger als vier Millionen Zuschauer

"Das Supertalent" startet stark, aber unter dem Vorjahr

 

Erstmals in der Geschichte des Formats verfehlte "Das Supertalent" zum Start die Marke von vier Millionen Zuschauern. Sorgen machen muss sich RTL aber noch nicht. Den Tagessieg musste man insgesamt aber klar dem ZDF überlassen.

von Marcel Pohlig
17.09.2017 - 08:51 Uhr

Das schwindende Interesse der Zuschauer an Castingshows macht auch vor dem Klassiker "Das Supertalent" nicht Halt. Die Show ist am Samstag zwar ordentlich in die neue Staffel gestartet, allerdings fielen die Werte für einen Auftakt noch nie so niedrig aus. 3,85 Millionen Zuschauer schalteten diesmal insgesamt ein, womit RTL 14,2 Prozent erreichte. Vor einem Jahr lag "Das Supertalent" noch über der Marke von vier Millionen Zuschauern, vor drei Jahren kratzte RTL sogar noch an der Fünf-Millionen-Marke.

Auch in der Zielgruppe backte "Das Supertalent" zum Auftakt nun kleinere Brötchen als in der Vergangenheit. Sorgen machen muss sich RTL hier aber noch nicht: Mit 1,95 Millionen Zuschauer sicherten sich Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Neuzugang Nazan Eckes nämlich noch immer tolle 22,4 Prozent. RTL sicherte sich mit dem "Supertalent" in der Zielgruppe den völlig ungefährdeten Tagessieg. Auch das Live-Programm von Markus Krebs überzeugte anschließend noch und brachte es mit 860.000 Zuschauern auf 15,0 Prozent. Insgesamt blieben 1,65 Millionen Zuschauer dran.

Insgesamt war RTL allerdings vom Tagessieg deutlich entfernt. Hier lag das ZDF an der Spitze und überzeugte mit "Ein starkes Team" im Schnitt 6,63 Millionen Zuschauer, womit die Mainzer einen starken Marktanteil von 23,5 Prozent erreichten. Auch in der Zielgruppe lief es für den Krimi mit 950.000 Zuschauern und 10,8 Prozent ordentlich. Eine Wiederholung von "Der Kriminalist" sahen anschließend noch insgesamt 4,15 Millionen Zuschauer, womit das ZDF einen Marktanteil von 15,5 Prozent markierte. In der jüngeren Zielgruppe wurden 7,3 Prozent erreicht.

Für Florian Silbereisen lief es unterdessen nicht ganz so gut wie man es zuletzt gewohnt war. Seine Oktoberfestshow namens "Dirndl! Fertig! Los!" überzeugte zur besten Sendezeit aber immerhin 4,62 Millionen Zuschauer. Das Erste erreichte damit sehr gute 17,8 Prozent. Auch in der jüngeren Zielgruppe fand Silbereisen sein Publikum und unterhielt im Schnitt 670.000 Zuschauer, womit überdurchschnittliche 8,0 Prozent erreicht wurden. Den eigentlichen Fassanstich sahen gegen Mittag übrigens 750.000 Zuschauer im Ersten, das damit auf einen durchwachsenen Marktanteil von 9,0 Prozent kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale