Bad Cop - Kriminell gut © MG RTL D / Georges Pauly
Nach starkem Vorlauf

Ernüchternder Start für neue RTL-Serie "Bad Cop"

 

Während "Alarm für Cobra 11" im Vergleich zur Vorwoche deutlich zulegen konnte, legte die neue RTL-Serie "Bad Cop" einen recht mauen Einstand hin und verlor bei Folge 2 auch noch an Boden. Sat.1 profitierte unterdessen von der Rückkehr von "Criminal Minds"

von Uwe Mantel
22.09.2017 - 08:51 Uhr

Am Donnerstagabend startete die erste von zahlreichen neuen Serien, die RTL für diese Saison angekündigt hat. Die Sektkorken dürften mit Blick auf die Quoten in Köln aber eher noch nicht knallen. Dabei hatte der Abend für RTL richtig gut begonnen: "Alarm für Cobra 11" legte im Vergleich zum Staffelauftakt in der vergangenen Woche nämlich nochmal ordentlich zu und erreichte starke 16,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 2,98 Millionen Zuschauer schalteten insgesamt ein.

"Bad Cop - Kriminell gut" konnte diese Vorlage dann allerdings nicht so recht nutzen. Die erste der beiden Folgen musste sich bereits mit allenfalls mittelmäßigen 12,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zufrieden geben. Kein gutes Zeichen ist zudem, dass die direkt im Anschluss ausgestrahlte zweite Folge dann noch abgab und mit 10,8 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe unter den Senderschnitt rutschte. 2,55 Millionen Zuschauer sahen den Auftakt von "Bad Cop" insgesamt, die zweite Folge hatte noch 2,07 Millionen Zuschauer.

Um RTL das Leben zum Start der neuen Serie etwas schwerer zu machen, hatte Sat.1 eigens das Comeback von "Criminal Minds" eine Woche vorgezogen und den quotenschwächeren Ableger "Criminal Minds: Beyond Borders" eine Woche früher als zunächst geplant beendet. Bei Sat.1 dürfte man mit der Ausbeute zufrieden sein. "Criminal Minds" meldete sich um 20:15 Uhr mit 12,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zurück. Ab 21:15 Uhr liefen dann zwar nur Wiederholungen, dank des stärkeren Starts in den Abend schlugen die sich aber auch besser als in den letzten Wochen. 11,3 Prozent waren es für die erste, 10,0 Prozent für die zweite der beiden Episoden. Nach 23 Uhr musste Sat.1 dann allerdings mit mauen 8,4 Prozent Marktanteil für "Profiling Paris" leben.

Seine liebe Seriennot hat derzeit auch das ZDF. Nachdem "Zarah" schon zum Start enttäuschte, gerät nun auch "Das Pubertier" unter die Räder. 2,55 Millionen Zuschauer reichten bei Episode 2 nur noch für 8,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. 6,6 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht. "Zarah - Wilde Jahre" musste im Anschluss mit 1,64 Millionen Zuschauern leben. Die Marktanteile lagen bei nur 5,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 4,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale