Ein starkes Team © ZDF/Katrin Knoke
Freude in Mainz

ZDFneo mit zweitbester Quote seiner Geschichte

 

Mit der Champions League sicherte sich das ZDF den Tagessieg, mit ZDFneo griff man zudem die Krimi-Fans ab: "Ein starkes Team" holte die zweithöchste Reichweite in der Geschichte des Senders. Das half auch wieder der "Lobbyistin"

von Uwe Mantel
07.12.2017 - 09:26 Uhr

Auf dem Mainzer Lerchenberg dürfte die Laune beim Blick auf die Quoten vom Mittwochabend heute mal wieder bestens sein: Mit 5,55 Millionen Zuschauern für die Champions League sicherte sich das ZDF den Tagessieg beim Gesamtpublikum, mit einem Tagesmarktanteil von 14,6 Prozent lag das ZDF fast viereinhalb Prozentpunkte vor dem Ersten als stärsktem Verfolger. Gleichzeitig lief es für ZDFneo prächtig: Der Tagesmarktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 4,3 Prozent, womit sich der Sender nicht nur an RTL II und kabel eins, sondern auch an ProSieben vorbei auf den sechsten Platz schob.

Herausragend gut lief es vor allem in der Primetime, wo man einmal mehr Krimi-Fans eine Heimat bot: 2,59 Millionen Zuschauer wollten eine alte Folge von "Ein starkes Team" sehen - das war die zweithöchste Reichweite in der Geschichte des Senders. Nur eine andere Folge von "Ein starkes Team" aus dem Oktober hatte noch ein paar Zuschauer mehr. Der Marktanteil lag um 20:15 Uhr bei herausragenden 8,5 Prozent beim Gesamtpublikum. Die Werte bei den 14- bis 49-Jährigen konnten da allerdings bei Weitem nicht mithalten, mit 2,6 Prozent Marktanteil kann man aber auch in dieser Altersgruppe zufrieden sein.

Von der starken Vorlage profitierte im Anschluss auch wieder die Eigenproduktion "Lobbyistin", die wie in der vergangenen Woche 1,03 Millionen Zuschauer erreichte. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 3,6 Prozent, 2,0 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt. "Wilsberg" hatte danach noch immer eine Million Zuschauer und ließ den Marktanteil nochmal auf 4,8 Prozent steigen. Zudem konnte sich ZDFneo wieder auf Horst Lichter verlassen: "Bares für Rares" unterhielt am Vorabend bis zu 1,49 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag ab 18:37 Uhr bei 4,8 Prozent, ab 19:30 Uhr sogar bei 5,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit zuletzt 4,2 Prozent sehr gut aus.

Erfreulich verlief der Mittwochabend auch wieder für den Disney Channel, der schon ganz im Weihnachtsfieber ist und mit "Santa Clause 3" starke 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einfahren konnte. 650.000 Zuschauer sahen insgesamt zu. Auch Tele 5 fuhr mit "Wunder einer Winternacht" sehr gut und zählte 630.000 Zuschauer. Der Marktanteil lag beim Gesamtpublikum wie auch bei den 14- bis 49-Jährigen bei 2,1 Prozent. Super RTL punktete mit dem Dreierpack "Dr. House", der Marktanteile zwischen 3,3 und 4,1 Prozent einfahren konnte. Vor allem am späten Abend richtig stark lief es für DMAX, "Shark Tank" steigerte sich nach 23 Uhr auf 4,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale