Tannbach - Schicksal eines Dorfes © ZDF/Julie Vrabelova
Doppelter Erfolg

"Tannbach" kann sich steigern, ZDFneo dreht mächtig auf

 

Während "Tannbach" im ZDF deutlich zulegte und den Abend beim Gesamtpublikum dominierte, kann man sich auf dem Lerchenberg auch über starke Quoten von ZDFneo freuen. "Ein starkes Team" ließ manch großen Sender hinter sich.

von Alexander Krei
11.01.2018 - 09:32 Uhr

Die Fortsetzung des ZDF-Dreiteilers "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" hat am Mittwochabend deutlich zulegen können. 5,73 Millionen Zuschauer sahen die zweite Folge und damit fast eine halbe Million mehr als den Staffel-Auftakt am Montag. Das reichte nicht nur für einen sehr guten Marktanteil von 18,0 Prozent, sondern zog auch den Tagessieg beim Gesamtpublikum nach sich. Einziger Schönheitsfehler: Mit nur 6,2 Prozent Marktanteil lief es auch diesmal wieder beim jungen Publikum deutlich schlechter als noch vor drei Jahren.

Zumindest mit Blick auf die 14- bis 49-Jährigen musste sich das ZDF dem Ersten im öffentlich-rechtlichen Duell geschlagen geben. Dort verzeichnete die Komödie "Herrgott für Anfänger" einen Marktanteil von 7,7 Prozent. Insgesamt lief's für den Film mit nur 3,11 Millionen Zuschauern sowie 9,8 Prozent Marktanteil aber eher mäßig. "Plusminus" wollten zudem im Anschluss nur 2,36 Millionen Zsuchauer sehen - auch zu diesem Zeitpunkt machte das ZDF eine bessere Figur. Das "heute-journal" verzeichnete nämlich 3,87 Millionen Zuschauer, die einem Marktanteil von 14,0 Prozent entsprachen.

Doch nicht nur das Hauptprogramm war am Mittwoch erfolgreich, wie der Tagesmarktanteil von 15,1 Prozent und die damit verbundene Marktführerschaft zeigen, sondern auch ZDFneo. Der kleine Sender rangierte nämlich beim Gesamtpublikum mit 4,3 Prozent auf einem sehr guten sechsten Rang - und war in der Primetime sogar Vierter. "Ein starkes Team" verzeichnete nämlich mit 2,53 Millionen Zuschauern einen starken Marktanteil von 7,9 Prozent beim Gesamtpublikum. Danach blieben noch 1,83 Millionen Zuschauer dran, um "Wilsberg" zu sehen.

Die beiden Krimis waren zudem auch bei den 14- bis 49-Jährigen gefragt, wo die Marktanteile mit 3,9 und 3,3 Prozent ebenfalls klar über den Normalwerten von ZDFneo lagen. Zudem erzielte "Bares für Rares" schon am Vorabend sehr gute 3,4 Prozent, insgesamt brachte es die Trödelshow auf 1,51 Millionen Zuschauer. Im ZDF war die Sendung tagsüber dagegen ausnahmsweise nicht zu nehmen, doch mit Biathlon gab's einen guten Ersatz. 2,81 Millionen Zuschauer sahen das 20-Kilometer-Einzelrennen der Herren und trieben den Marktanteil auf sehr gute 22,5 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale