Für gewöhnlich sind die Biathlon-Übertragungen in den vergangenen Tagen die gewesen, die stets am meisten Zuschauer hatten. Zumindest beim jungen Publikum war das am Freitag anders: 1,09 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 sahen sich ab 13:30 Uhr das Halbfinalspiel der deutschen Eishockey-Herren gegen Kanada an. Der Marktanteil in dieser Altersklasse lag bei 26,9 Prozent. Die Übertragung der Biathlon-Staffel der Herren sahen davor noch 880.000 junge Zuschauer, was zu 25,5 Prozent führte.

Insgesamt war das Kräfteverhältnis aber ein anderes: Die Biathleten erreichten 5,92 Millionen Zuschauer, während das Eishockey-Match und den damit verbundenen Finaleinzug der deutschen Mannschaft "nur" 5,33 Millionen Menschen sahen. Mit 46,1 und 36,7 Prozent Marktanteil erreichten beide Übertragungen fantastische Werte.

Auch Eurosport erreichte mit dem Eishockey-Spiel zwischen Deutschland und Kanada übrigens sehr gute Quoten: 390.000 Zuschauer sahen zu und bescherten dem Sender so 2,7 bei allen und 3,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Nach zwei Wochen noch immer nicht so wirklich in Fahrt ist dagegen die Primetime-Show "zwanzig18". Bei Eurosport und TLC wurde das Format von zusammengerechnet 250.000 Menschen gesehen. Beim Gesamtpublikum waren damit 0,8 Prozent drin, bei den 14- bis 49-Jährigen 1,1 Prozent Marktanteil.