Angela Merkel bei Anne Will © Screenshot Das Erste
Fast vier Millionen Zuschauer

Angela Merkel sorgt für Quotenschub bei "Anne Will"

 

Am Sonntag hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mal wieder den Fragen von Anne Will gestellt. Der Solo-Auftritt der Kanzlerin sorgte für einen kleinen Quotenschub, zuletzt sanken Reichweiten und Marktanteile spürbar.

von Timo Niemeier
11.06.2018 - 08:57 Uhr

Fast alle deutschen Polit-Talks haben derzeit sinkende Quoten zu verzeichnen, das betrifft ganz besonders auch "Anne Will" im Ersten (DWDL.de berichtete). An diesem Sonntag war nun Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast bei Will - das ließ das Interesse der Zuschauer wieder spürbar steigen. 3,94 Millionen Menschen sahen zu, das entsprach einem Marktanteil in Höhe von 15,0 Prozent. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag "Anne Will" mit 8,8 Prozent über dem Senderschnitt.

Das Merkel-Solo war damit die meistgesehene "Anne Will"-Ausgabe seit drei Monaten und die drittstärkste des laufenden Jahres. Doch schon zuvor lief es für Das Erste gut: Der neueste "Polizeiruf" erreichte 6,31 Millionen Zuschauer und sicherte sich damit den Tagessieg, kein anderes Format erreichte mehr Menschen. Der Marktanteil lag bei starken 20,2 Prozent. Und auch beim jungen Publikum lief es mit 16,0 Prozent sehr gut, hier musste man sich nur der Formel 1 bei RTL geschlagen geben.

Das ZDF hatte am Sonntag das Nachsehen: Der Film "Ein Sommer auf Sizilien" erreichte nur 3,76 Millionen Zuschauer und damit 12,1 Prozent Marktanteil. Das "heute journal" steigerte sich danach auf 4,21 Millionen Zuschauer und 14,7 Prozent, aber schon direkt im Anschluss fiel eine neue Folge von "Midnight Sun" auf 2,15 Millionen Zuschauer und 11,3 Prozent Marktanteil zurück. In der Daytime lag das ZDF leicht vor dem Ersten, den Vorsprung aus der Primetime ließ man sich aber nicht mehr nehmen. So erreichte Das Erste einen Tagesmarktanteil in Höhe von 10,7 Prozent, während das ZDF auf 10,4 Prozent kam. Beides sind aber recht enttäuschende Werte.

Gut verlief der Tag dagegen für ZDFneo, das auf einen Tagesmarktanteil in Höhe von 3,7 Prozent kam. Schon am Vorabend war mit "Death in Paradise" bis zu 5,1 Prozent Marktanteil drin. Mit seinen Krimis in der Primetime unterhielt der Sender schließlich deutlich mehr als eine Million Zuschauer: "Der Kommissar und das Meer" erreichte 3,6 Prozent, "Tod in der Eifel" schließlich sogar 5,4 Prozent. "Ein starkes Team" sahen sich am späten Abend noch 690.000 Menschen an, hier lag der Marktanteil bei 6,0 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.06.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.06.2018
Mehr in der Zahlenzentrale