WERBUNG

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes © MG RTL D / Warner Bros
Primetime-Marktführer

Vox hängt frischen Serienstoff mit "Harry Potter" ab

 

Auch wenn mit "Babylon Berlin", "Alarm für Cobra 11" oder "Criminal Minds" am Donnerstag viel neuer Serienstoff zu sehen war, so hatte am Ende doch eine Wiederholung die Nase vorn. In der Zielgruppe setzte sich Vox mit Harry Potter an die Spitze.

von Alexander Krei
12.10.2018 - 09:11 Uhr

Nach der "Höhle der Löwen" am Dienstag und "The Good Doctor" am Mittwoch war Vox auch am Donnerstagabend ausgesprochen erfolgreich. Der zweite Teil von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" verhalf dem Sender zur erneuten Marktführerschaft in der Primetime: 1,15 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer trieben den Marktanteil in der Zielgruppe auf hervorragende 13,2 Prozent. Dagegen kamen weder "Babylon Berlin" noch "Alarm für Cobra 11" an, das nach den guten Quoten der vergangenen Wochen diesmal nur 11,7 Prozent erreichte und damit ein neues Staffel-Tief verbuchte.

Insgesamt wollen 2,24 Millionen Zuschauer die Actionserie sehen, über 200.000 weniger als vor sieben Tagen. Hinzu kommt, dass sich RTL mit einer Wiederholung im Anschluss sogar mit einem einstelligen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen begnügen musste - mehr als 9,5 Prozent waren um 21:15 Uhr für den Dauerbrenner nicht drin. Der schwache Vorlauf sorgte schließlich dafür, dass auch die Doku-Reihe "Es war Mord" einen neuen Tiefstwert hinnehmen musste. Am späten Abend zählte der Sender diesmal nur noch 900.000 Zuschauer sowie 8,5 Prozent Marktanteil.

Sat.1 blieb derweil den ganzen Abend über einstellig, bewegte sich mit "Criminal Minds" aber zunächst noch im grünen Bereich. 1,82 Millionen Zuschauer sahen eine neue Folge, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 9,1 Prozent. "Instinct" hielt anschließend schon nur noch 1,56 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und erzielte 8,0 Prozent Marktanteil - der Abwärtstrend konnte damit aber zumindest vorerst gestoppt werden. Um 22:15 Uhr fiel eine Wiederholung von "Criminal Minds" auf ernüchternde 6,8 Prozent, eine weitere Folge steigerte sich zu später Stunde aber immerhin wieder auf mehr als acht Prozent.

Einstellige Werte gab's darüber hinaus auch bei ProSieben, wenngleich der Sender unterm Strich einigermaßen zufrieden sein kann. So erreichte "Big Countdown" zunächst 1,16 Millionen Zuschauer sowie 9,5 Prozent Marktanteil, ehe "red!" schließlich 9,9 Prozent verbuchte. Bei Vox überzeugte "96 Hours - Taken 2" im weiteren Verlauf des Abends derweil noch 9,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt blieb von den 1,64 Millionen Zuschauern, die "Harry Potter" sahen, genau die Hälfte am Ball.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale