Bauer sucht Frau © MG RTL D / Stefan Gregorowius
RTL im Quotenglück

"Bauer sucht Frau" weiter sehr stark, "Extra" profitiert

 

RTL hat mit "Bauer sucht Frau" das starke Niveau der Auftaktfolge weitestgehend halten können, erneut sahen mehr als fünf Millionen Menschen zu. Davon profitiert auch "Extra", das seinen Jahresbestwert einstellte. Das Erste punktete derweil ebenfalls beim jungen Publikum.

von Timo Niemeier
23.10.2018 - 09:25 Uhr

In der vergangenen Woche ist die neue Staffel von "Bauer sucht Frau" mit sehr guten Werten gestartet (DWDL.de berichtete). In Woche zwei konnte man das starke Auftaktniveau weitestgehend halten, wenn auch mit kleinen Abstrichen. 5,29 Millionen Menschen sahen sich die zweite Ausgabe der Kuppelshow an, damit musste sich RTL beim Gesamtpublikum nur dem ZDF geschlagen geben. Schon hier lag der Marktanteil bei sehr starken 17,1 Prozent. Noch etwas besser lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, wo 1,90 Millionen Zuschauer 19,1 Prozent Marktanteil entsprachen.


Von der Stärke des Formats profitiert derzeit auch "Extra", das am Montag 3,19 Millionen Zuschauer zählte. In der werberelevanten Zielgruppe wurden damit 17,9 Prozent gemessen. Besser lief es für das Magazin in diesem Jahr noch nie, im August kam Birgit Schrowange aber schon einmal auf diesen Wert. Später am Abend bröckelten die Quoten dann spürbar, "Spiegel TV" landete bei nur noch 12,8 Prozent.

ProSieben hatte im Kampf gegen RTL zwar deutlich das Nachsehen, doch auch in Unterföhring darf man zufrieden sein. Eine neue Folge von "Big Bang Theory" erreichte 2,11 Millionen Zuschauer und 16,1 Prozent Marktanteil. "Young Sheldon" steigerte sich im Vergleich zum Tiefstwert aus der vergangenen Woche wieder leicht und kam auf 13,6 Prozent, 1,77 Millionen Menschen schalteten ein. "The Middle" sowie die "Big Bang"-Wiederholungen lagen anschließend ebenfalls bei zweistelligen Werten, was auch Klaas Heufer-Umlauf half. Dieser erreichte mit "Late Night Berlin" gute 10,6 Prozent Marktanteil, 560.000 Zuschauer schalteten ein.

Während RTL sich den Tagessieg beim jungen Publikum sicherte, hatte das ZDF die meisten Zuschauer insgesamt. Den Krimi "Ein Kind wird gesucht" wollten 5,41 Millionen Menschen sehen, 17,1 Prozent Marktanteil standen zu Buche. Beim jungen Publikum erreichte der Film auch immerhin 7,0 Prozent, hier mussten sich die Mainzer aber dem Ersten geschlagen geben. Das erreichte mit dem Dokudrama "Die Aldi-Brüder" zwar nur 3,26 Millionen Zuschauer, davon waren aber mehr als eine Million zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil lag hier also bei 10,2 Prozent, insgesamt waren es 10,3 Prozent. Die anschließende Doku "Das Milliardenbusiness der Schleppermafia" interessierte nur noch 2,06 Millionen Zuschauer, beim Gesamtpublikum fiel der Marktanteil auf 7,5 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale