ZDF Sport Extra © ZDF
Weit über acht Millionen Zuschauer

Nächster Handball-Krimi treibt WM zu neuem Rekord

 

Die deutschen Handballer haben mit ihrem Unentschieden gegen Frankreich den nächsten Quoten-Rekord bei der WM aufgestellt. Deutlich mehr als acht Millionen Zuschauer waren im ZDF dabei. Aber auch ZDFneo war überaus erfolgreich.

von Alexander Krei
16.01.2019 - 08:53 Uhr

In der wahrhaft letzten Spielsekunde gab die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Dienstagabend den Sieg gegen Frankreich aus den Händen - doch zumindest mit Blick auf die Quoten gibt's allen Grund zur Freude. 8,53 Millionen Zuschauer waren im Schnitt ab 20:30 Uhr dabei und damit noch einmal über eine halbe Million mehr als beim Spiel gegen Brasilien am vergangenen Wochenende. Der Marktanteil belief sich auf hervorragende 25,8 Prozent und bewegte sich auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 25,6 Prozent auf diesem starken Niveau.

Den Tagessieg mussten die Handballer letztlich aber dem "heute-journal" überlassen, das in der Halbzeitpause von 8,63 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Mit Blick aufs junge Publikum lag dagegen das Dschungelcamp am Ende knapp vorne - gerade mal 20.000 Zuschauer trennten die Handballer von der RTL-Show, die allerdings erst nach Abpfiff zu sehen war. "Deutschland sucht den Superstar" blieb zuvor mit 17,2 Prozent chancenlos gegen das WM-Spiel im ZDF, war aber der mit Abstand stärkste Verfolger bei den 14- bis 49-Jährigen.

Beim Gesamtpublikum konnte dagegen einzig die ARD mit ihren Serien mithalten. So verzeichnete "Die Kanzlei" zunächst 4,79 Millionen Zuschauer, ehe "In aller Freundschaft" noch 4,49 Millionen Zuschauer bei der Stange hielt. Das ZDF knackte unterdessen am Vorabend bereits die Marke von fünf Millionen Zuschauern mit den "Rosenheim-Cops": 5,05 Millionen sahen eine neue Folge der Serie - eine höhere Reichweite verbuchten die ZDF-Ermittler zuletzt vor fast zwei Jahren.

Einzig am späten Abend lief es für "37 Grad" und "Markus Lanz" in direkter Konkurrenz zum Dschungel mit Marktanteilen um zehn Prozent nicht mehr ganz so gut. Die Tagesmarktführerschaft war dem ZDF beim Gesamtpublikum aber freilich nicht zu nehmen: Mit starken 17,0 Prozent lag der Sender über sechs Prozentpunkte vor RTL. Stark lief's zudem für ZDFneo, das mit 4,0 Prozent den fünften Rang belegte und am Abend mit "Marie Brand" dem Handball trotzte - zwei Millionen Zuschauer entschieden sich für die Krimi-Wiederholung.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.02.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.02.2019
Mehr in der Zahlenzentrale