Wir werden groß! © TVNOW
"Wir werden groß" verliert

Vox-Kinder deutlich schwächer, RTL II begrenzt Schaden

 

In der zweiten Woche tat sich "Wir werden groß" bei Vox deutlich schwerer und fiel klar unter den Senderschnitt. Bei RTL II darf man hingegen ein wenig durchatmen: Die Schadensbegrenzung am Montagabend hat Wirkung gezeigt.

von Uwe Mantel
12.02.2019 - 09:41 Uhr

Mit der "Wunderbaren Welt der Kinder" hatte Vox in den vergangenen Jahren eigentlich gute Erfahrungen gemacht, auch "Wir werden groß" legte in der vergangenen Woche mit 7,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen guten Start hin. Um so ernüchternder die Werte an diesem Montag: Mehr als 5,5 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe waren nicht mehr zu holen. Insgesamt sahen noch 860.000 Zuschauer zu, das waren rund eine viertel Million weniger als noch in der Woche zuvor. Im Schlepptau konnte dann auch "Richtig (v)erzogen" nicht punkten und blieb mit 5,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen in etwa auf diesem Niveau, ebenso wie eine Wiederholung von "Goodbye Deutschland" am späten Abend.

Bei RTL II wird man mit Blick auf die Quoten vom Montagabend unterdessen zumindest ein wenig durchatmen, weil die kurzfristigen Programmänderungen ihre erhoffte Wirkung erzielt haben. "Die Geissens" liefen auch in nun wieder verdoppelter Dosis recht gut und erzielten mit 5,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen Wert deutlich über dem Senderschnitt. "In 90 Tagen zum Erfolg - Auswandern mit Chris Töpperwien" lief auf dem um 60 Minuten nach hinten verschobenen Sendeplatz nun immerhin nicht mehr ganz so schlecht und erzielte 4,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. In der vergangenen Woche wurden nur 2,7 Prozent erzielt.

Größte Probleme hatte RTL II allerdings wieder am Nachmittag: "Ibiza Diary" kam um 17 Uhr nicht über 3,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus, zuvor erging es auch "Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt" nicht besser. Schon ab dem heutigen Dienstag fliegen beide Sendungen daher aus dem Programm und werden durch "Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken" ersetzt. Bei Vox kann sich unterdessen nachmittags derzeit "Makel? Los!" nicht wirklich für einen dauerhaften Einsatz empfehlen. Denn während "Shopping Queen" mit 12,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen hervorragenden Tag erwischte, brach der Marktanteil ab 16 Uhr schlagartig auf 6,1 Prozent ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale