Beck is back! © MG RTL D / Conny Klein
Aber noch weit vor US-Serien in Sat.1

RTL-Serien: "Beck is back" und "Klempnerin" starten blass

 

"Beck is back" hat sich bei RTL auf Vorjahresniveau zurückgemeldet, das hat es der neuen Serie "Die Klempnerin" nicht unbedingt leicht gemacht. Die Quoten waren zwar zweistellig, fielen aber dennoch eher enttäuschend aus.

von Timo Niemeier
13.02.2019 - 09:04 Uhr

Ab sofort setzt RTL dienstags wieder auf eigenproduzierte Serien. Zur besten Sendezeit zeigt man die zweite Staffel der Anwaltsserie "Beck is back", danach folgt das neue "Die Klempnerin". Zum Auftakt hat das mittelprächtig geklappt: "Beck is Back" erreichte mit der ersten Folge der zweiten Staffel 2,22 Millionen Zuschauer, 1,09 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 11,6 Prozent. Damit lag die Serie sogar leicht über dem 2018er-Jahresschnitt von RTL, wirklich glänzen konnte man aber nicht.

Die neue Serie "Die Klempnerin" hat im Anschluss zudem nicht für einen Einschaltimpuls gesorgt - im Gegenteil. Die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen sank auf etwas weniger als eine Million, der Marktanteil lag damit bei 10,7 Prozent. Die Gesamtreichweite lag bei 2,15 Millionen. Trotz dieser mageren Werte: Kein anderer Sender erreichte am Dienstag zwischen 20:15 und 22 Uhr mehr junge Zuschauer als RTL. Zwei Wiederholungen von "Doctor’s Diary" fielen am späten Abend in den einstelligen Bereich.

Im Duell mit den US-Serien in Sat.1 behielten "Beck is back" und "Die Klempnerin" deutlich die Oberhand. "Navy CIS" fiel unter die Marke von zwei Millionen Zuschauern und schrammte mit einer Reichweite von 1,84 Millionen nur knapp an einem Allzeit-Tief vorbei. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei sehr enttäuschenden 6,5 Prozent. Auch "Navy CIS: L.A." und "Hawaii Five-0" erreichten danach mit neuen Folgen nur 6,8 und 6,3 Prozent.

Sat.1 blieb dann auch bei einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,0 Prozent hängen und musste sich nicht nur RTL und ProSieben, sondern auch Vox (8,4 Prozent) geschlagen geben. RTL erreichte 11,4 Prozent und war damit Tagesmarktführer. Nach "Punkt 12" lagen alle Formate bei mehr als 10 Prozent Marktanteil, wenn auch teilweise nur sehr knapp. Selbst "Freundinnen" hielt sich bei 11,0 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.02.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.02.2019
Mehr in der Zahlenzentrale