n-tv © n-tv
Zuschauer suchten Informationen

Großes Interesse: Notre-Dame-Feuer treibt Quoten an

 

Das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame hat viele Zuschauer am Montagabend bewegt: "Tagesschau" und "heute-journal" verzeichneten bessere Quoten als gewöhnlich und auch n-tv war über Stunden hinweg gefragt. Deutlich dahinter lag Welt.

von Alexander Krei
16.04.2019 - 09:48 Uhr

Die Brandkatastrophe, durch die große Teile der Kathedrale Notre-Dame zerstört wurden, hat am Montagabend für starke Quoten bei den Nachrichten-Formaten gesorgt. Vor allem der Nachrichtensender n-tv, der über Stunden hinweg live über das Feuer in Paris berichtete, profitierte vom großen Informationsinteresse des Publikums: Die Berichterstattung zählte ab 19:30 Uhr im Schnitt 740.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 4,4 Prozent in der klassischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Entsprechend stark fiel auch der Tagesmarktanteil aus: Mit 2,9 Prozent erzielte n-tv nahezu das Dreifache des Senderschnitts. Konkurrent Welt kam dagegen nicht über 1,6 Prozent hinaus, konnte im Laufe des Abends aber ebenfalls viele Zuschauer zum Einschalten bewegen. So waren ab 21:00 Uhr 450.000 Zuschauer dabei, nach 23 Uhr lag der Marktanteil bei 3,4 Prozent in der Zielgruppe.

Zu den Gewinnern des Abends zählt aber auch das "heute-journal", das um 21:45 Uhr auf 5,64 Millionen Zuchauer kam und damit die meisten Zuschauer des zuvor ausgestrahlten Krimis "So weit das Meer" hielt. Dieser hatte mit 6,24 Millionen Zuschauern den Tagessieg beim Gesamtpublikum eingefahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen steigerte sich das "heute-journal" auf überzeugende 9,2 Prozent Marktanteil, später schafften auch die "Tagesthemen" im Ersten sehr gute 9,9 Prozent beim jungen Publikum.

Und auch die "Tagesschau" überzeugte um 20:00 Uhr mit guten Quoten: 5,15 Millionen Zuschauer waren alleine im Ersten dabei. Das entsprach einem Marktanteil von 18,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden ungewöhnlich gute 16,1 Prozent eingefahren. Rechnet man die "Tagesschau"-Zuschauer aus den anderen Programmen dazu, dann erreichte die Nachrichtensendung am Montag übrigens sogar 10,2 Millionen Zuschauer.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale