Europa League bei RTL © RTL
Starke Europa-League-Quoten

Saisonrekord: Mehr als sechs Mio sehen Eintracht-Sieg

 

Eintracht Frankfurt hat im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League Benfica Lissabon besiegt und steht nun im Halbfinale des Wettbewerbs. Das Spiel am Donnerstag sorgte bei RTL für einen neuen Rekord: Erstmals sahen in dieser Saison mehr als sechs Millionen Menschen zu.

von Timo Niemeier
19.04.2019 - 09:11 Uhr

Das Eintracht-Märchen geht weiter: Die Frankfurter stehen nach einem Sieg gegen Benfica Lissabon im Halbfinale der Europa League - und bei RTL wird man sich über zwei weitere Fußball-Abende mit Top-Quoten freuen. Das Viertelfinal-Rückspiel kam nun in der ersten Halbzeit auf 4,74 Millionen Zuschauer, die entscheidenden zweiten 45 Minuten sahen sich dann sogar 6,12 Millionen Menschen an. Mehr waren es im Laufe dieser Europa-League-Saison noch nie, den bisherigen Rekord stellte RTL mit dem Achtelfinal-Rückspiel der Eintracht Mitte März auf, damals schalteten fünfeinhalb Millionen Menschen ein.

Mit den mehr als sechs Millionen Zuschauern in der zweiten Halbzeit setzte sich RTL auch an die Spitze der Quotencharts, nicht einmal die Öffentlich-Rechtlichen hatten am Donnerstag mehr Zuschauer. Und auch beim jungen Publikum war die Übertragung nicht zu schlagen: 2,11 Millionen Zuschauer kamen in der zweiten Halbzeit aus der werberelevanten Zielgruppe, der Marktanteil lag hier bei starken 25,0 Prozent. Schon während den ersten 45 Minuten wurden sehr gute 18,0 Prozent gemessen.

Die höchste Reichweite hatte das Spiel übrigens ganz am Ende: In den Minuten nach dem Abpfiff saßen weit mehr als sechs Millionen Menschen vor den TV-Geräten, der Marktanteil in der Marktanteil lag da bei mehr als 30 Prozent. Die Highlights und Zusammenfassungen der anderen Spiele wollten sich später noch 2,91 Millionen Menschen ansehen, da konnte man sich in Köln noch über 18,8 Prozent Marktanteil freuen.

Die tatsächliche Reichweite des Matches dürfte wie immer noch höher ausgefallen sein. Nicht mit einberechnet sind natürlich solche Zuschauer, die das Spiel in Sportsbars gesehen haben. Und auch DAZN, das die Partie ebenfalls übertragen hat, veröffentlicht keine Zuschauerzahlen. RTL sicherte sich mit den starken Werten jedenfalls den Tagessieg in der Zielgruppe, der Tagesmarktanteil lag am Ende bei 14,2 Prozent, ProSieben kam dahinter mit 12,6 Prozent ins Ziel. Insgesamt holte RTL 11,3 Prozent, damit musste man sich aber dem Ersten und dem ZDF geschlagen geben, die es jeweils auf 12,3 Prozent brachten.  

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale