Promi Big Brother © Sat.1/Willi Weber
Sat.1-Show holt den Tagessieg

"Promi Big Brother" mit bestem Start seit fünf Jahren

 

Die siebte Staffel von "Promi Big Brother" ist am Freitag mit glänzenden Quoten in Sat.1 gestartet. Der Marktanteil der Auftaktshow fiel so hoch aus wie seit fünf Jahren nicht mehr. Am Vorabend bereiteten "Promis Privat" und "Genial daneben" jedoch Kummer.

von Alexander Krei
10.08.2019 - 08:55 Uhr

Auch wenn Realityshow-Fans aktuell das "Sommerhaus der Stars" feiern, war die Neugierde auf die neue Staffel von "Promi Big Brother" mitsamt des Comebacks von Zlatko groß. Die Sat.1-Show legte am Freitagabend jedenfalls einen glänzenden Start hin: 1,11 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer trieben den Marktanteil in der Zielgruppe auf starke 18,2 Prozent, was noch einmal geringfügig mehr war als vor einem Jahr. Einen besseren Wert verzeichnete die Auftaktshow von "Promi Big Brother" zuletzt vor fünf Jahren.

Der Tagessieg war dem Großen Bruder damit sicher. Zum Vergleich: RTL brachte es mit den "schönsten Fernsehmomenten" auf 12,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, der Spielfilm "Jack Ryan: Shadow Recruit" kam bei ProSieben sogar nicht über 9,7 Prozent hinaus. Insgesamt unterhielt "Promi Big Brother" übrigens 2,29 Millionen Zuschauer und damit ähnlich viele wie vor einem Jahr. Der Marktanteil belief sich hier auf 10,9 Prozent. Nun bleibt abzuwarten, wie viele von ihnen in den kommenden beiden Wochen regelmäßig am späten Abend einschalten werden.

Für Sixx war die Nachlese derweil ein voller Erfolg. Obwohl sich die "Late Night Show" eine halbe Stunde mit der Eröffnungsshow überschnitt, verzeichnete die Sendung im Schnitt 240.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 2,7 Prozent in der Zielgruppe. In Sat.1 hielt das Comedy-Special "Lass ma mache - Bülent rettet Deutceyland" nach Mitternacht immerhin noch 590.000 Zuschauer vor dem Fernseher und hielt den Marktanteil bei ordentlichen 11,4 Prozent in der Zielgruppe.

Umso größer war die Not dagegen am Vorabend, wo "Genial daneben - Das Quiz" am Freitag gerade mal 3,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe schaffte. Zuvor fiel schon "Promis Privat" mit nur 3,4 Prozent auf den schwächsten Wert der laufenden Woche. Ernst wird's spätestens ab Montag, wenn das Format Verknüpfungen zu "Promi Big Brother" herstellen will.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale