Die Meldung, dass Florian Silbereisen neuer Kapitän des "Traumschiffs" werden würde, war Anfang dieses Jahres eine große Überraschung. Nun hat das ZDF die erste Ausgabe mit dem neuen starken Mann an Bord gezeigt und damit sehr viele Menschen unterhalten. 7,49 Millionen Zuschauer sahen Silbereisens ersten Einsatz als "Traumschiff"-Kapitän, damit sicherte sich die Reihe den Tagessieg am 2. Weihnachtsfeiertag. Der "Tatort" im Ersten kam zeitgleich nur auf 5,32 Millionen Zuschauer. Während das "Traumschiff" damit sehr starke 22,9 Prozent Marktanteil holte, waren für den Krimi nur 16,3 Prozent drin. 

Gegenüber dem Vorjahr bedeuten diese Werte für das "Traumschiff" ein dickes Plus. Weihnachten 2018 erreichte das "Traumschiff" nur 5,27 Millionen Zuschauer - das war die bis dahin niedrigste Reichweite aller Zeiten. Ostern waren dann sogar nur noch 5,18 Millionen Menschen mit dabei. Silbereisen hat den Dampfer nun also wieder auf Kurs gebracht. Der neue Kapitän sorgte außerdem dafür, dass extrem viele junge Zuschauer einschalteten. 1,68 Millionen Zuschauer kamen nämlich aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, auch hier war der ZDF-Reihe der Tagessieg nicht zu nehmen. 17,0 Prozent Marktanteil in dieser Altersklasse stellen zudem einen Rekord für das Format in der jüngeren Vergangenheit dar.

Der "Tatort" kam beim jungen Publikum nur auf 1,02 Millionen Zuschauer, das entsprach 10,2 Prozent Marktanteil. Der Krimi-Dauerbrenner musste sich bei den 14- bis 49-Jährigen damit nicht nur dem "Traumschiff", sondern auch den Filmen in Sat.1 und bei ProSieben, sowie dem Familien-Special von "Wer wird Millionär?" geschlagen geben. Auch das ist ein Bild, das man für gewöhnlich nicht so häufig sieht. 

Beim ZDF war der Erfolg nach dem "Traumschiff" übrigens noch nicht vorbei: "Kreuzfahrt ins Glück" unterhielt im Anschluss noch 5,02 Millionen Zuschauer, auch damit waren sehr gute 17,7 Prozent Marktanteil drin. Und auch beim jungen Publikum erreichte diese Reihe noch sehr starke 12,6 Prozent. "Das Traumschiff - Spezial" erreichte am späten Abend noch etwas mehr als drei Millionen Zuschauer, hier wurden 15,1 bei allen und 9,2 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern gemessen. 

Die starken Zahlen in der Primetime bescherten dem ZDF dann auch die Tagesmarktführerschaft, 12,8 Prozent standen am Ende auf dem Konto der Mainzer. Das Erste muss sich dahinter mit nur 10,7 Prozent begnügen. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte das ZDF dank Kapitän Silbereisen sehr gute 8,7 Prozent.