Anne Will © NDR/Wolfgang Borrs
Erfolgreich wie lange nicht mehr

Thüringen & Sturm: "Anne Will" und "RTL Aktuell" stark

 

Mit dem "Tatort" hat Das Erste am Sonntag den Tagessieg eingefahren, aber auch das Informationsinteresse der Zuschauer war groß. So erreichte "Anne Will" die meisten Zuschauer seit Jahren und auch "RTL Aktuell" war stark wie lange nicht.

von Timo Niemeier
10.02.2020 - 10:01 Uhr

Die Ereignisse in Thüringen waren am Sonntagabend auch Thema in der ARD-Talkshow "Anne Will" - und haben der Sendung zu richtig guten Werten verholfen. 4,36 Millionen Menschen sahen sich den Talk an, besser lief es zuletzt vor fast zwei Jahren, im März 2018. Der Marktanteil lag am Sonntag dementsprechend bei sehr guten 15,3 Prozent und selbst bei den 14- bis 49-Jährigen präsentierte sich die Talkshow mit 10,3 Prozent in sehr guter Form. 

"Anne Will" konnte sich am Sonntag aber natürlich auch wieder auf einen starken Vorlauf verlassen: So erreichte der "Tatort" 8,70 Millionen Menschen und fuhr damit ohne Probleme den Tagessieg ein, 24,0 Prozent Marktanteil standen am Ende beim Gesamtpublikum auf der Uhr. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es kein Weg vorbei an der Krimi-Reihe: 2,43 Millionen Zuschauer sorgten hier für 21,4 Prozent. 

Aber auch abseits von Thüringen hatten die Zuschauer am Sonntag ein großes Interesse an News: So kam RTL mit "RTL Aktuell" auf 5,24 Millionen Zuschauer, das war die höchste Reichweite für die Nachrichtensendung seit 2016. Schon beim Gesamtpublikum waren damit 17,7 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe lief es mit 18,0 Prozent noch etwas besser. "RTL Aktuell" war damit sowohl insgesamt als auch bei den 14- bis 49-Jährigen das erfolgreichste RTL-Programm am Sonntag und hatte auch mehr Zuschauer als das Dschungel-"Nachspiel" in der Primetime. Und auch die "Sat.1 Nachrichten" sind am Sonntag mit 10,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sehr erfolgreich gewesen, 2,03 Millionen Menschen schalteten ein. 

Im Ersten erreichte die "Tagesschau" übrigens 7,79 Millionen Zuschauer, das ist ein Bestwert des laufenden Jahres. 22,0 bei allen und 21,4 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern wurden gemessen. Auch die "heute"-Nachrichten im ZDF erreichten mit 5,14 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite in 2020, 16,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum waren drin. In der Primetime erreichte man mit der "Frühling" 5,94 Millionen Zuschauer, besser lief es für die Reihe mit Simone Thomalla noch nie. Starke 16,4 Prozent Marktanteil wurden damit gemessen. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es zu 6,7 Prozent. 

Sehr gut lief es am Sonntag übrigens auch für den Nachrichtensender ntv, wo es auch viel um den Sturm über Deutschland ging. Besonders am Vorabend und am späten Abend lief es sehr gut, sodass sich ntv am Ende über einen Tagesmarktanteil (14-49) in Höhe von 1,7 Prozent freuen konnte. Damit lag man auf einem Niveau mit Sixx und Super RTL. Insgesamt waren für ntv am Sonntag 1,3 Prozent drin. 

Phoenix erreichte am Sonntag einen Tagesmarktanteil beim Gesamtpublikum in Höhe von 1,4 Prozent. Einen Rekord erzielte der "Internationaler Frühschoppen" mit Journalisten aus dem In- und Ausland. Zum ersten Mal seit dem Neustart der Sendung im Jahr 2002 haben in der Spitze mehr als eine Million Zuschauer eingeschaltet, 1,04 Millionen waren es. Die Durchschnitts-Reichweite lag bei 650.000, das entsprach einem Marktanteil von 4,8 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.02.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.02.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 20. Februar 2020

Germany's Next Topmode… 1,38 Mio. 17,2 %
Gute Zeiten, Schlechte… 1,25 Mio. 17,7 %
RTL Aktuell 1,25 Mio. 21,7 %
Tagesschau 1,01 Mio. 13,3 %
Alles was zählt Folge … 0,90 Mio. 14,7 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre   
Praktikum Data & Audience Intelligence in Köln Redakteur/Reporter (m/w/d) Investigativer Journalismus & Dokumentationen (infoNetwork) in Köln Praktikum Redaktion "Extra" ab März 2020 (infoNetwork) in Köln Reisekoordinator (m/w/d) in Unterföhring bei München Producer (m/w/d) in München/Geiselgasteig Redakteur / Reporter (m/w/d) in Mainz / Frankfurt am Main Produktionsassistenz (w/m/d) in Hamburg Produktionsassistenz (m/w/d) in München HR-Manager (m/w/d) in Hürth bei Köln Leitender Redakteur (m/w/d) Spendenmarathon (infoNetwork) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Geschäftsführung (m/w/d) in Potsdam Social Media Redakteur (m/w/d) – Schwerpunkt Bewegtbild in Berlin Video Editor / Cutter / Mediengestalter (m/w/d) - Festanstellung in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in 20h/Woche-Teilzeit (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) Recherche und MAZ-Erstellung in Köln Producer Assistenz (w/m/d) NINJA WARRIOR GERMANY (RTL STUDIOS) in Köln License and Contracts Manager (m/w/d) in München Justiziar/in (m/w/d) in Köln Chef vom Dienst (m/w/d) Red Button / HBB TV (infoNetwork) in Köln Storyliner (w/m/d) für "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Editor (w/m/d) für Storydepartment von "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Chef vom Dienst (m/w/d) in München Redakteur (m/w/d) Sozialreportage und Dokusoap in München Praktikant (m/w/d) Redaktion Dokusoap und Reportage in München Sachbearbeiter Lizenzabrechnung (w/m/d) in Unterföhring bei München Volontär Online-Redaktion (m/w/d) in Berlin Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w/d) in Berlin Producer*in in Hamburg Assistenz der Head of Entertainment (w/m/d) in Köln Cutter (m/w/d) in Köln