Pocher - gefährlich ehrlich © TVNOW / Stefan Gregorowuis
RTL schlägt ProSieben

Best-of-Duell: "Let's dance" vor "Topmodels", Pocher legt zu

 

RTL war am Donnerstagabend mit dem Aufwärmen alter Tänze aus "Let's Dance" deutlich erfolgreicher als ProSieben mit dem Aufwärmen alter Szenen aus "Germany's Next Topmodel". Profitiert haben am späten Abend vor allem die Pochers.

von Uwe Mantel
29.05.2020 - 08:51 Uhr

Recht kurzfristig hat RTL entschieden, in dieser Woche am Donnerstagabend einen Rückblick auf die schönsten Tänze von "Let's Dance" ins Programm zu nehmen und damit gegen einen Rückblick auf die letzten 15 Jahre von "Germany's Next Topmodel" anzutreten. Das hat sich für die Kölner durchaus bezahlt gemacht, besser als sonst mit den Serien-Wiederholungen lief es allemal - und die Topmodel-Parade konnte man sehr deutlich hinter sich lassen.

So reichte es für "Let's Dance" am Donnerstagabend für einen Marktanteil von 12,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. 2,33 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. Für den Topmodel-Rückblick konnten sich hingegen gerade mal 880.000 Zuschauer erwärmen, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei unschönen 7,2 Prozent Marktanteil und somit weit unter dem ProSieben-Senderschnitt - nachdem vergangenen Woche noch die erfolgreichste Staffel seit vielen Jahren zu Ende gegangen war, ist das schon recht ernüchternd.

Profitiert haben von der Programmänderung bei RTL vor allem aber die Pochers: Nach dem sehr starken Auftakt im Schlepptau von "Let's dance" vor zwei Wochen, war die zweite Ausgabe von "Pocher - Gefährlich ehrlich" in der vergangenen Woche nach den Serien-Wiederholungen von 20,5 auf 8,6 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen abgestürzt. Mit stärkerem Vorlauf reichte es diesmal nun wieder für gute 14,2 Prozent Marktanteil - also auch nochmal ein ganzes Stück mehr als zuvor "Let's dance" erzielte. 1,42 Millionen Zuschauer sahen die dritte Folge, das waren 620.000 mehr als noch sieben Tage zuvor.

Während das "Let's dance"-Best-of in der klassischen Zielgruppe die Marktführung in der Primetime für RTL sicherte, lag beim Gesamtpublikum wieder Das Erste mit seinem Krimi vorn. 5,13 Millionen Zuschauer entschieden sich für die neueste Folge des "Barcelona-Krimis", das reichte für sehr gute 17,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 6,4 Prozent erreicht. Meistgesehene Sendung des Tages war aber das "ARD Extra", das am Donnerstag wieder besser lief als zuletzt und 5,55 Millionen Zuschauer erreichte. 19,2 Prozent betrug hier der Marktanteil. Die "Tagesschau" zählte zuvor im Ersten 5,32 Millionen Zuschauer. Erheblich besser als zum Auftakt lief's später am Abend für die "Carolin Kebekus Show": Mit 1,13 Millionen Zuschauern steigerte sie sich auf - noch immer magere - 7,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Erfreulich aber: Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Sendung mit 7,1 Prozent Marktanteil nun schon über dem Senderschnitt. Im Vergleich zum Auftakt hat sich der Marktanteil hier mehr als verdoppelt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 08.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 08.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 08. Juli 2020

Gute Zeiten, Schlechte… 1,10 Mio. 17,0 %
Tagesschau 1,01 Mio. 14,3 %
RTL Aktuell 0,81 Mio. 17,7 %
Die 25 unglaublichsten… 0,81 Mio. 10,8 %
heute journal 0,78 Mio. 11,4 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre