WDR Fernsehen © WDR
So lief der Mai für die kleinen Sender

RTLplus und K1 Doku mit Rekorden, WDR im Höhenflug

 

Im Mai hat RTLplus Kurs auf die Zwei-Prozent-Hürde beim Gesamtpublikum genommen und auch bei den 14- bis 49-Jährigen einen Rekord erzielt. Kabel Eins Doku war ebenfalls stark wie nie. Unter den Dritten setzt der WDR seinen positiven Trend fort.

von Alexander Krei
02.06.2020 - 11:22 Uhr

Zahlreiche kleine Sender haben ihren Marktanteil im Mai ausbauen können - zum Teil sogar deutlich. Zu den ganz großen Gewinnern zählt RTLplus, das vier Jahre nach dem Start neue Bestwerte erklomm: Mit seiner Mischung aus Gerichtsshows, alten Serien und True Crime erzielte RTLplus einen Marktanteil von 1,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das waren 0,4 Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr. Beim Gesamtpublikum kam RTLplus sogar auf 1,9 Pozent und lag damit auf Augenhöhe mit ZDFneo und dem Konkurrenten Sat.1 Gold.

Noch stärker war der RTL-Männersender Nitro unterwegs, der mit 2,1 Prozent die Spitze der kleinen Sender behauptete und weiterhin deutlich vor ProSieben Maxx und DMAX liegt, für die es beide um jeweils 0,1 Prozentpunkte nach oben ging. Einen Bestwert gab es aber auch für Kabel Eins Doku: 1,2 Prozent betrug der Marktanteil in der Zielgruppe, was einem Plus von 0,3 Prozentpunkten gegenüber Mai 2019 entsprach. ZDFinfo zeigte sich davon unbeeindruckt und steigerte sich gar auf 1,7 Prozent beim jungen Publikum.

Nach oben zeigt der Trend aber auch für Vox Up: Der jüngste Spross der RTL-Familie schaffte im Mai erstmals einen Marktanteil von 0,4 Prozent. Der Discovery-Neustart HGTV kam dagegen nur auf die Hälfte. Dafür peilt TLC weiterhin die Ein-Prozent-Marke an: Im Mai erzielte der Sender ebenso wie im April 0,9 Prozent in der Zielgruppe. An den ProSiebenSat.1-Frauensender Sixx kam TLC aber noch nicht heran: Die "Senderin" aus Unterföhring punktete mit 1,4 Prozent Marktanteil und lag damit 0,2 Prozentpunkte über dem Mai-Wert des vergangenen Jahres. Ebenfalls stark: Tele 5 mit 1,2 Prozent und Comedy Central mit 1,1 Prozent.                                    

  Marktanteil
14-49
+/-
Vormonat
+/-
Mai 19
Marktanteil
gesamt
Nitro 2,1 ±0 -0,1 1,9
ZDFneo 1,9 ±0 +0,1 2,9
Super RTL 1,9 +0,1 -0,5 1,4
DMAX 1,8 +0,1 +0,2 1,1
Sat.1 Gold 1,7 +0,2 +0,1 1,9
ZDFinfo 1,7 +0,2 +0,2 1,6
RTLplus 1,6 +0,1 +0,4 1,9
ProSieben Maxx 1,6 +0,1 +0,1 0,7
sixx 1,4 +0,1 +0,2 0,9
n-tv 1,3 -0,4 +0,4 1,3
Disney Channel 1,3 ±0 ±0 0,9
Welt 1,3 ±0 +0,4 0,8
Tele 5 1,2 +0,1 +0,1 1,0
kabel eins Doku 1,2 +0,1 +0,3 0,7
Comedy Central 1,1 +0,1 -0,2 0,4
Phoenix 0,9 +0,1 +0,3 1,1
KiKa 0,9 ±0 -0,1 0,7
TLC 0,9 ±0 +0,1 0,6
Arte 0,8 -0,1 +0,2 1,2
3sat 0,7 -0,1 -0,1 1,4
Deluxe Music 0,7 ±0 +0,1 0,3
One 0,5 ±0 -0,1 0,8
Nickelodeon 0,5 +0,2 +0,2 0,3
Sport1 0,4 ±0 -0,7 0,4
Sky Sport News HD 0,4 +0,3 +0,2 0,3
Vox Up 0,4 +0,1 0,3
N24 Doku 0,4 ±0 0,3
Servus TV 0,3 ±0 0,4
tagesschau24 0,3 -0,1 ±0 0,4
Toggo Plus 0,3 ±0 0,3
HGTV 0,2 ±0 0,2
MTV 0,2 ±0 +0,1 0,1
Eurosport1 0,1 ±0 -0,2 0,1
Zee One 0,1 0,0

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat an. Dritte Programme fehlen. Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2020-31.05.2020

Weiter überdurchschnittlich gefragt bleiben die Nachrichtensender, wenngleich die Spitzenwerte aus dem März, als Corona für ein besonders hohes Informationsbedürfnis sorgte, inzwischen ein ganzes Stück entfernt sind. ntv und Welt lagen mit Marktanteilen von jeweils 1,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem noch 0,4 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahresmonats. Phoenix verbesserte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 0,9 Prozent und lag darüber hinaus beim Gesamtpublikum bei überzeugenden 1,1 Prozent. 

Die Verlierer finden sich derweil auch weiterhin auf Seiten der Sportsender. Obwohl Sport1 zuletzt wieder etwas mehr aktuellen Sport zeigen konntee, verharrte der Marktanteil bei mageren 0,4 Prozent - das waren ganze 0,7 Prozentpunkt weniger als noch im Mai 2019, der von der Eishockey-WM geprägt war. Noch härter traf es jedoch Eurosport 1, das erneut lediglich 0,1 Prozent erzielte. Sky Sport News HD steigerte sich dagegen auf den besten Wert seit Senderbestehen und schaffte einen Marktanteil von 0,4 Prozent. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Die Bundesliga-Übertragungen sorgten an zwei Wochenenden für Millionen-Reichweiten.

Dritte Programme: WDR auf Rekordjagd

Starker Montag für die Dritten Programme: Mit einem bundesweiten Marktanteil von 13,8 Prozent lagen die Sender zusammengerechnet noch vor dem ZDF. Doch regional tun sich wie gehabt große Unterschiede auf: Während das MDR Fernsehen auf 9,8 Prozent Marktanteil im eigenen Sendegebiet kam, erzielte der HR nur 6,1 Prozent. Besonders bemerkenswert ist jedoch der Zweitplatzierte: Das WDR Fernsehen erzielte mit durchschnittlich 8,0 Prozent seinen besten Mai-Marktanteil seit Mitte der 90er Jahre. Seit September hat der Sender seinen Marktanteil kontinuierlich ausbauen können - in diesem Zeitraum stieg der Wert um 1,3 Prozentpunkte beim Gesamtpublikum an.

  MA Sendegebiet
ab 3
+/-
Vormonat
MA bundesweit
ab 3 
MA bundesweit
14-49 
MDR 9,8 +0,2 2,0 0,7
WDR 8,0 +0,2 2,6 1,3
NDR 7,9 +/-0 2,7 1,0
BR 7,5 +/-0 2,0 0,7
SWR 6,8 +/-0 2,0 0,7
RBB 6,3 -0,2 1,2 0,6
HR 6,1 -0,3 1,0 0,5

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat an. Quelle: DWDL.de-Recherche / AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2020-31.05.2020

Doch es sind keineswegs nur die Älteren, die sich derzeit für den WDR entscheiden: So liegt der Sender mit 1,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen bundesweit deutlich an der Spitze der Dritten. Blickt man auf die 35- bis 55-Jährigen, die der WDR bekanntlich "erobern" will, dann zog der Marktanteil von Januar bis Mai im Sendegebiet von 4,3 auf 5,5 Prozent an. Zum Erfolg trugen etwa die "Aktuellee Stunde" und die "Lokalzeit" bei, die mit Spitzenwerten von 29,3 und 35,2 Prozent im Mai so hohe Marktanteile wie noch nie erzielten. Dazu kommt, dass die Doku-Reihe "Feuer und Flamme" mit Spitzenwerten von fast zwölf Prozent bei den 35- bis 55-Jährigen richtig gut funktionierte.

Super RTL mit bestem Marktanteil seit zehn Monaten 

Im Kindersegment hat Super RTL im Mai einen kräftigen Sprung gemacht und mit durchschnittlich 22,1 Prozent den besten Marktanteil bei den 3- bis 13-Jährigen seit Juli vergangenen Jahres erzielen können. Der Wert umfasst allerdings auch den Timeshift-Sender Toggo Plus. Ansonsten gab es nicht allzu viel Bewegung im Markt: Der Disney Channel blieb stabil bei 12,3 Prozent, der Kika kam auf 16,1 Prozent. Während die beiden größten Verfolger von Super RTL damit unter den Mai-Werten des Vorjahres lagen, konnte sich Nickelodeon zumindest etwas steigern - mit 6,6 Prozent verharrt der Sender aber weiter abgeschlagen auf dem vierten Rang.

  MA 3-13
(6:00-20:15)
+/-
Vormonat
+/-
Mai 19
MA 14-49
20:15-0:00
Super RTL inkl. Toggo Plus 22,1 +1,5 -0,4 2,1
Kika
16,1 +0,3 -1,4 --
Disney Channel
12,3 -0,1 -1,6 1,3
Nick 6,6 +0,7 +0,7 --

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat an. Quelle: DWDL.de-Recherche / AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2020-31.05.2020

Die Pay-TV-Marktanteile im Mai

Die Bundesliga hat den Spielbetrieb wieder aufgenommen und damit auch die Pay-TV-Quoten gepusht. Mit einem Marktanteil von 4,4 Prozent in der Zielgruppe lagen die von Sky Media vermarkteten Sender im Mai um 0,8 Prozentpunkte höher als noch im April. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging es um 0,4 Prozentpunkte nach oben. Die Bundesliga stellte mit 3,8 Millionen Zuschauern neue Sky-Rekorde auf - wobei zahlreiche Zuschauer im Free-TV über Sky Sport News HD dabei waren. Die stärkste Übertragung, die ausschließlich für Sky-Kunden zu sehen war, war das Spitzenspiel zwischen Bayern und Dortmund mit mehr als zwei Millionen Zuschauern. Im Film-Bereich waren "A Score to Settle" und "Belleville Cop" mit jeweils über 200.000 Zuschauern bei der Erstausstrahlung am beliebtesten.

Top 3 der Pay-TV-Sender im Mai

  Marktanteil 14-49 Marktanteil gesamt
Sky Sport Bundesliga 0,8 0,5
TNT Comedy
0,3 0,1
13th Street
0,2 0,2

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, 01.05.2020-31.05.2020

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Ist Sesselsportler, von Bundesliga bis Darts-WM.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 13. Juli 2020

Gute Zeiten, Schlechte… 1,05 Mio. 19,1 %
Undercover Boss Folge … 0,98 Mio. 14,4 %
Tagesschau 0,88 Mio. 14,3 %
RTL Aktuell 0,75 Mio. 19,2 %
Die! Herz! Schlag! Sho… 0,75 Mio. 11,3 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre